Montag, 27.01.2020

|

zum Thema

Umweltbundesamt: Sprit muss bis zu 70 Cent teurer werden

Vor allem das Betanken von Dieselfahrzeugen wird dann teurer - 05.12.2019 07:58 Uhr

Die Steuer auf Diesel - der bislang steuerlich begünstigt wird - könnte bis 2030 um gut 70 Cent auf 1,19 Euro je Liter steigen, Benzin würde um 47 Cent teurer. © Franziska Kraufmann/dpa


Dies berichtete die Süddeutschen Zeitung am Donnerstag. Demnach sollten alle Privilegien etwa für Dienstwagen und Dieselkraftstoffe wegfallen, die Pendlerpauschale abgeschafft werden, die Maut für Lkw stark steigen und auf Autobahnen rasch ein Tempolimit von 120 Stundenkilometern eingeführt werden, heißt es in dem Papier, über das die Zeitung berichtet. So würde die Steuer auf Diesel - der bislang steuerlich begünstigt wird - bis 2030 um gut 70 Cent auf 1,19 Euro je Liter steigen, Benzin würde um 47 Cent teurer.

Das Papier war den Informationen zufolge bereits im Juni erstellt worden, als die Bundesregierung ihr Klimapaket vorbereitete, öffentlich wurde es aber nie. Ob die Behörde ihre Einschätzungen publik machen darf, entscheidet das Bundesumweltministerium. Dort habe man die Erarbeitung konkreter Vorschläge dem Verkehrsministerium überlassen wollen, heißt es in dem Bericht.

Bilderstrecke zum Thema

Wann ist Tanken am günstigsten? Tipps zum Sparen an der Zapfsäule

Tanken kostet Geld. Ist nunmal so. Wir haben einige Tipps zusammengestellt - zum Beispiel, wann die niedrigsten Preise an den Tankstellen herrschen und welcher Wochentag am günstigsten ist.


dpa

45

45 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik