12°

Freitag, 23.08.2019

|

Bundesregierung bestellt 190 Millionen Jodtabletten

Grund sind die Kernkraftwerke, von denen Deutschland umgeben ist - 22.08. 11:54 Uhr

SALZGITTER  - Die Bundesregierung will für den Fall eines schweren Reaktorunfalls vorsorgen - und ihren Vorrat an Jodtabletten vervierfachen. Etwa 190 Millionen Tabletten für satte 8,4 Millionen Euro sind bestellt. [mehr...] (8) 8 Kommentare vorhanden

Bildergalerien
Politik

Nach Schlägerei im Ankerzentrum: Amt prüft Abschiebungen

Rund 30 Asylbewerber waren am Dienstagabend aneinander geraten - vor 9 Stunden


DEGGENDORF  - Nach Ausschreitungen am Ankerzentrum in Deggendorf wurde am Donnertag gegen zwei Beteiligten Haftbefehl erlassen. Nun wird auch die Abschiebung von mehreren beteiligten Asylbewerbern geprüft. [mehr...]

Neuseeländischer Parlamentspräsident füttert Baby während Debatte

"Heute hat ein VIP bei mir Platz genommen" - vor 9 Stunden


WELLINGTON  - Der neuseeländische Parlamentspräsident Trevor Mallard hat während einer langwierigen Debatte ungewöhnliche Qualitäten gezeigt: Der 65-Jährige von der sozialdemokratischen Labour-Partei hielt in der Nationalversammlung von Wellington auf seinem Podium ein Baby still. [mehr...]

Hebammen sollen Niederlassungsprämie erhalten

Freistaat will einmalig 5000 Euro zahlen - Gültig ab dem 1.September - 22.08. 13:14 Uhr


MÜNCHEN  - Der Freistaat versucht, freiberufliche Hebammen mit Geld nach Bayern zu locken. Ab dem 1.September sollen sie einmalig 5000 Euro erhalten, wenn sie sich in Bayern niederlassen und auch hier arbeiten. [mehr...]

Bayerisches Ehepaar klagt gegen Zahlung des Solis für 2020

Die Klage richtet sich nicht gegen das Gesetz - 22.08. 13:01 Uhr


BERLIN/NÜRNBERG  - Unmittelbar nach der vom Bund beschlossenen Teilabschaffung des Solidaritätszuschlags ab 2021 hat ein Ehepaar aus Bayern Klage gegen die Sonderabgabe eingereicht. [mehr...] (5) 5 Kommentare vorhanden

Bundesregierung bestellt 190 Millionen Jodtabletten

Grund sind die Kernkraftwerke, von denen Deutschland umgeben ist - 22.08. 11:54 Uhr


SALZGITTER  - Die Bundesregierung will für den Fall eines schweren Reaktorunfalls vorsorgen - und ihren Vorrat an Jodtabletten vervierfachen. Etwa 190 Millionen Tabletten für satte 8,4 Millionen Euro sind bestellt. [mehr...] (8) 8 Kommentare vorhanden

Grafenwöhr: Bürgermeister glaubt nicht an Truppenabzug

Grafenwöhr ist einer der größten US-Truppen-Standorte in Europa - 22.08. 09:41 Uhr


GRAFENWÖHR   - Seit Jahrzehnten pflegen Einheimische und Amerikaner in Grafenwöhr einen freundschaftlichen Alltag. Ein Abzug der US-Truppen würde das Leben in der Stadt völlig verändern. Der Bürgermeister geht nicht davon aus, dass es dazu kommt. [mehr...] (3) 3 Kommentare vorhanden

Forderung: Kostenlose Bahnfahrten auch bei Freiwilligendienst

Soldaten sollen ab Januar kostenlos fahren dürfen - 22.08. 08:51 Uhr


BERLIN   - Vor dem Hintergrund kostenloser Bahnfahrten für Soldaten fordert der Paritätische Gesamtverband dies auch für alle Menschen, die einen Freiwilligendienst leisten. [mehr...] (9) 9 Kommentare vorhanden

Mexiko besorgt: Trump will längere Haftzeit für Migrantenkinder

Überlegungen des US-Präsidenten sorgen einmal mehr für Wirbel - 22.08. 08:20 Uhr


MEXIKO-STADT   - Mexiko hat besorgt auf Pläne der US-Regierung reagiert, künftig auch die minderjährigen Kinder illegal eingewanderter Familien für die gesamte Dauer ihres Asyl- oder Einwanderungsverfahrens in Gewahrsam zu halten. [mehr...] (3) 3 Kommentare vorhanden

Die Kommentare der Politikredaktion

Kostenlose Bahnfahrten für Soldaten sind falsches Signal

Dass auch andere Gruppen auf den Zug aufspringen, war absehbar


NÜRNBERG  - Für die Bundeswehr solche Vorteile wie kostenlose Bahnfahrten zu schaffen, ist falsch. Die Entscheidung war ein Schnellschuss. Die neue Verteidigungsministerin und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich damit zwar bei ihrer Truppe beliebt gemacht, doch über die Folgen offenbar nicht nachgedacht. Ein Kommentar von NN-Redakteurin Kerstin Freiberger. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Grönland-Kauf: Warum die Idee nicht so verrückt ist, wie sie klingt

Staaten haben schon öfter ihr Territorium durch Verhandlungen vergrößert


NÜRNBERG  - Die USA wollen Grönland kaufen? Immer wenn man denkt, noch skurriler kann es nicht werden, kommt Donald Trump mit seinem nächsten Vorschlag um die Ecke. Dabei ist die Idee historisch betrachtet gar nicht so ungewöhnlich, kommentiert NN-Redakteur Gregor le Claire. [mehr...] (23) 23 Kommentare vorhanden

Lufthansa-Chef will langsameres Wachstum: Zeitpunkt ist kein Zufall

Seinen überraschenden Vorstoß begründet Spohr ökologisch


NÜRNBERG  - Das war nicht unbedingt zu erwarten: Der Chef einer Airline spricht sich für ein langsameres Wachstum der eigenen Branche aus? Tatsächlich ist Lufthansa-Chef Carsten Spohr gerade mit dieser Aussage in die Öffentlichkeit gegangen. Das ist in etwa so, als würde sich VW wünschen, dass weltweit weniger Autos verkauft würden. Ein Kommentar von NN-Politikredakteur Le Claire. [mehr...]

Welches Zitat stammt wirklich von Trump?

© NICHOLAS KAMM / AFP

Hat er das gesagt - oder doch nicht? Testen Sie hier Ihr Trump-Wissen!

© NICHOLAS KAMM / AFP

© Screenshot

Frage 1/17:

"Es schneit und friert in New York. Wir brauchen globale Erwärmung!"

Ja - das war ein Tweet von Trump vom 7. November 2012.

© NICHOLAS KAMM / AFP

© dpa

Frage 2/17:

"Ich liebe ihren oberen Körper."

Ja - das sagte Trump über das Aussehen von Halle Berry in der "Howard Stern Show" am 6. Februar 2013.

© NICHOLAS KAMM / AFP

© dpa

Frage 3/17:

"Ich will nichts schwabbeln sehen."

Nein - das hat nicht Trump gesagt, sondern Heidi Klum in der 11. Staffel von "Germany's Next Top Model" (GNTM) am 30. März 2018.

© NICHOLAS KAMM / AFP

© ANDREW YATES/AFP/Getty Images

Frage 4/17:

"Es wird jetzt interessant - Quietschender-Hintern-Zeit nenne ich das."

Nein - es war Manchester Uniteds Trainer Alex Ferguson, der so den Kampf um die Premier-League-Meisterschaft kommentierte.

© NICHOLAS KAMM / AFP

© Brendan Smialowski / AFP

Frage 5/17:

"Das hier ist mehr Arbeit als früher. Ich dachte, es wäre leichter."

Ja – so antwortete Trump in einem Reuters-Interview am 28. April 2017.

© NICHOLAS KAMM / AFP

© Electronic Arts/dpa/tmn

Frage 6/17:

"Nur ich kann ewig leben."

Nein – das sagt Lord Voldemort in dem Harry-Potter-Band "Heiligtümer des Todes".

© NICHOLAS KAMM / AFP

© Evan Vucci / dpa

Frage 7/17:

“Meine Finger sind lang und schön, wie gut dokumentiert wurde, auch andere Teile meines Körpers."

Ja – das war Trumps Reaktion auf eine spöttische Bemerkung im Spy Magazine, in auf die er am 4. März 2011 in einem Interview mit der Promiseite "Page Six" der New York Post antwortete.

© NICHOLAS KAMM / AFP

© Wolfgang Kumm / dpa

Frage 8/17:

"Wir können keinen Leuten trauen, die solch schlechtes Essen haben."

Nein – diese Aussage über die Briten machte Frankreichs Präsident Jacques Chirac am Rande des Treffens mit Bundeskanzler Gerhard Schröder und Russlands Präsident Wladimir Putin in Kaliningrad am 3. Juli 2005.

© NICHOLAS KAMM / AFP

© Rick Wilking/AFP

Frage 9/17:

"Ich habe ein gewinnendes Naturell. Ich weiß zu gewinnen."

Ja – das sagte Trump beim ersten TV-Duell gegen Hillary Clinton am 27. September 2016.

© NICHOLAS KAMM / AFP

© dpa

Frage 10/17:

"Du kommst nie bis zum Gesicht, weil der Body so gut ist."

Ja – das sagte Donald Trump über das Äußere von Paris Hilton in der "Howard Stern Show" am 7. Januar 2004.

© NICHOLAS KAMM / AFP

© Screenshot

Frage 11/17:

"Lerne immer von den Fehlern anderer, nicht von deinen eigenen – das ist der viel billigere Weg."

Ja – das ist ein Trump-Tweet vom 23. Dezember 2013.

© NICHOLAS KAMM / AFP

© David Giesbrecht/AP/dpa

Frage 12/17:

"Für die von uns, die es bis an die Spitze der Nahrungskette schaffen, darf es keine Gnade geben."

Nein – dieser Satz stammt von Frank Underwood aus der Netflix-Serie "House of Cards".

© NICHOLAS KAMM / AFP

© TIMOTHY A. CLARY / AFP

Frage 13/17:

"Wenn dich jemand angreift, zögere nicht. Ziele auf die Halsschlagader. Schlage massiv zurück!"

Ja – diesen Rat gibt Trump in einem 16 Seiten langen Kapitel über Rache in seinem Buch "Think Big And Kick Ass".

© NICHOLAS KAMM / AFP

© ANDREW LIPOVSKY/AFP/Getty Images

Frage 14/17:

"Sich zu entschuldigen ist eine großartige Sache. Allerdings musst du dafür unrecht haben."

Ja – das hat Trump gesagt im Gespräch mit Jimmy Fallon in dessen "Tonight Show" am 12. September 2015.

© NICHOLAS KAMM / AFP

© Twentieth Century Fox Film Corporation 2007

Frage 15/17:

"Um beliebt zu sein, muss man nett sein, jeden Tag. Um gehasst zu werden, muss man gar nichts tun."

Nein – das sagt Homer Simpson in der Serie "Die Simpsons".

© NICHOLAS KAMM / AFP

© Brendan Smialowski/AFP/Getty Images

Frage 16/17:

"Schwarze Typen zählen mein Geld. Ich hasse das."

Ja – so wird Trump zitiert in USA Today vom 20. Mai 1991. Das Foto zeigt Trump am 27. Februar 2017 bei einem Treffen im Oval Office mit Repräsentanten von Universitäten mit überwiegend schwarzer Studierendenschaft.

© NICHOLAS KAMM / AFP

© John Taggart / Pool/BLOOMBERG POOL/dpa

Frage 17/17:

"Ich habe Ideen, die die menschliche Existenz in den nächsten 100 Jahren besser machen kann. Punkt."

Nein – das hat Rapper Kanye West gesagt in der Talkshow von Ellen DeGeneres am 19. Mai 2016. Hier geht es zu unserem Themenarchiv: Alles über Donald Trump

© NICHOLAS KAMM / AFP