Gesund und lecker

Mit diesen fünf Lebensmitteln nehmen Sie im Herbst ab

Benjamin Jungblut
Benjamin Jungblut

Redakteur

E-Mail zur Autorenseite

17.10.2022, 14:11 Uhr
Die Kürbissuppe ist ein kalorienarmer und leckerer Klassiker der Herbstsaison.

© pixabay Die Kürbissuppe ist ein kalorienarmer und leckerer Klassiker der Herbstsaison.

Herbst ist Kürbiszeit – die Saison beginnt bereits im August und erreicht im Oktober ihren Höhepunkt. Das gute dabei: Egal ob Hokkaido, Butternuss oder Muskatkürbis – alle bei uns erhältlichen Kürbissorten sind äußerst kalorienarm. Das orangenfarbene Fruchtgemüse enthält gerade einmal 25 Kilokalorien pro 100 Gramm – dafür aber jede Menge Vitamin C, Magnesium, Eisen und Beta-Carotin. Dabei ist der Kürbis vielseitig einsetzbar und kann beispielsweise als Suppe, Ofengemüse oder auf Flammkuchen in den Speiseplan integriert werden.

Etwas gehaltvoller ist der Brokkoli mit rund 34 Kilokalorien pro 100 Gramm. Dank Kalzium, Magnesium, Eisen und Kalium ist er ein hervorragender Immunbooster für die kalte Jahreszeit und zudem reich an pflanzlichem Eiweiß. Eine große Portion Brokkoli auf dem Teller erhöht das Volumen der Mahlzeit und macht so schneller satt – ohne das Kalorienkonto zu belasten.

Nicht nur aufgrund seines nussig-herben Aromas macht sich Feldsalat gut als Grundlage für einen herbstlichen Salat. Er ist mit nur 21 Kilokalorien pro 100 Gramm auch äußerst kalorienarm. Die Blätter sind reich an Vitamin C, Provitamin A, Magnesium und Eisen und damit gerade in der kalten Jahreszeit genau richtig für unser Immunsystem.

Eine gute Beilage für den Salat oder als Suppe ist Rote Beete. Die rote Knolle liefert pro Stück etwa 52 Kilokalorien. Sie ist somit nicht nur fettarm sondern enthält auch Ballaststoffe, Eiweiß, Vitamin C, Kalium, Vitamin B, Folsäure und Eisen. Rote Beete wirken außerdem blutreinigend, entsäuernd und regen den Stoffwechseln an.

Nicht ganz so kalorienarm sind die Süßkartoffeln – sie enthalten allerdings kaum Fett und sind reich an sekundären Pflanzenstoffen. Sie enthalten zudem Mineralstoffe und Spurenelemente wie Mangan, Eisen, Vitamin B2, B6, E und Biotin. Mit rund 86 Kilokalorien pro 100 Gramm sind sie immer noch eine gute Wahl – beispielsweise als Curry, Ofengemüse oder Kartoffelbrei.

Verwandte Themen


1 Kommentar