Faktencheck

Tiermythos im Check: Können Kühe wirklich nicht schwimmen?

Simone Madre

E-Mail zur Autorenseite

10.6.2024, 11:50 Uhr
Können Kühe schwimmen - oder nur im flachen Wasser stehen?

© IMAGO/PPE Können Kühe schwimmen - oder nur im flachen Wasser stehen?

Wer sich mit Kühen beschäftigt, merkt schnell: Das Gerücht, dass sie nicht schwimmen können, ist falsch. Kühe haben zwei Schließmuskel am After, die sie durchaus kontrollieren können. Sie würden also nicht einfach mit Wasser volllaufen und untergehen.

Wie die meisten Säugetiere können Kühe von Geburt an gut genug schwimmen, um in einem stillen Gewässer nicht unterzugehen. Die Bewegungen hierzu müssen sie nicht erst erlernen. Allerdings sind Kühe in der Regel etwas wasserscheu. An besonders warmen Tagen nutzen aber auch sie Bäche und Seen zum Abkühlen.

Ein Hirte mit seinen Kühen in Bangladesch, Juni 2022.

Ein Hirte mit seinen Kühen in Bangladesch, Juni 2022. © IMAGO/Md Shafiul Islam

Kuhhirten können Kühe auch durch größere Gewässer treiben. Beispielsweise war es im Sommer 2022 im Norden von Bangladesch so nass, dass viele Kuhhirten sich andere Weidegebiete für ihre Herden suchen mussten. Das Bild zeigt einen Hirten, der mit seiner Herde einen Fluss überquert, um sie zu höher gelegenen Wiesen zu bringen. Auch die Cowboys in der Zeit des wilden Westens in Amerika schwammen häufig mit ihren Herden durch einen Fluss, um sie an einen neuen Weideplatz zu schaffen.

Die Ursache für das Gerücht, dass Kühe nicht schwimmen können, ist mutmaßlich eine Meldung von der taz 2001, die in der Rubrik "Die Wahrheit" veröffentlicht wurde. Unter der Überschrift "Deutsche Kühe gehen unter" hieß es, eine Studie der Berliner Humboldt-Universität mit über 400 deutschen Kühen habe gezeigt, dass der Schließmuskel der deutschen Kühe zu schwach sein, deshalb würden sie mit Wasser volllaufen und untergehen.

Allerdings ist "Die Wahrheit" eine Satire- und Humor-Rubrik der taz. Auf der Nachrichtenseite stehen drei Grundsätze, die die Rubrik beschreiben sollen: "Warum sachlich, wenn es persönlich geht. Warum recherchieren, wenn man schreiben kann. Warum beweisen, wenn man behaupten kann. Deshalb weiß Die Wahrheit immer, wie weit man zu weit gehen kann."

Die Behauptung, Kühe könnten nicht schwimmen, wurde laut infranken 2003 in der Sendung "Genial daneben" aufgegriffen. Bis heute geistert sie im Netz herum.