Sonne, Strand, Meer

Tipps für die Urlaubskasse: An diesen Wochentagen gibt es Rabatte

jmi

Online-Redaktion

24.6.2022, 09:45 Uhr
Nach einer langen Pause zieht es jetzt wieder viele Menschen in den Urlaub.

© Daniel Reinhardt, dpa Nach einer langen Pause zieht es jetzt wieder viele Menschen in den Urlaub.

Lang hat uns Corona im Griff gehalten und dem ein oder anderen so manche Reise verwehrt. Kein Wunder also, dass jetzt viele Leute verreisen und sich einen schönen Urlaub machen wollen. Was die meisten dabei aber merken dürften: Die Preise von Flügen, Hotels und auch Essen in den Urlaubsländern ist in die Höhe geschossen.

Auf den Urlaub muss aber nicht verzichtet werden. Wir geben hier einige Tipps, wie Sie im Urlaub sparen können.

Zeitpunkt und bester Tag für Buchung und Flug

Laut Statistiken sehen Expedia und Opodo die Tage am Wochenende als besonders stark, wenn es darum geht, einen Flug zu buchen. Ausnahme: Für einen Flug nach Ozeanien eignet sich der Donnerstag am besten. Eine gespaltene Meinung haben die beiden Portale, wenn es um den richtigen Zeitpunkt der Buchung geht. Laut Expedia sollte dies rund drei Wochen, bei Opodo bereits drei Monate vor der geplanten Reise geschehen. Als idealer Abflugtag gilt der Freitag, Sonntage sollten als Abflugtag gemieden werden.

Laut Chip gibt es einige gute Plattformen, auf denen eine Reise gut geplant und Preise verglichen werden können. Im Ranking schneidet "Booking.com" als bestes ab.

Zweiter Tipp

Auch bei der Anreise zum Flughafen oder dem Urlaubsort kann gespart werden. So beispielsweise mit dem aktuell geltenden 9-Euro-Ticket, mit dem Sie bequem zum Flughafen fahren und sich somit Parkkosten sparen können. Mit dem 9-Euro-Ticket zum Urlaubsort zu gelangen könnte sich als langwierig herausstellen. Allgemein lassen sich aber viele schöne Orte mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen - vielleicht ja auch ein potenzielles Urlaubsziel für Sie.

Gepäck und Pässe

Checken Sie vor dem Abflug bzw. Ihrer Reise, ob die Pässe aller Beteiligten noch gültig sind. Und auch das zugelassene Gewicht ihres Gepäckstücks sollte im Vorfeld beachtet werden. Zu schwere Taschen und abgelaufene Pässe können am Flughafen schnell teuer werden. Überzogene Kilos werden teuer berechnet. Im Fall des Passes kann am Flughafen ein vorläufiger Pass ausgestellt werden - allerdings kostet dieser derzeit 26 Euro.

Verpflegung im Urlaub

Laut Chip geht der Trend bei Restaurants dahin, dass die servierten Portionen kleiner, aber teurer werden. Dennoch soll jedem ein Abendessen mit Meerblick gegönnt sein. Gespart wird, wenn das nicht jeden Tag so gemacht wird und auch die Angebote im Supermarkt genutzt werden. Zudem bringt auch Street Food dem Besucher ein bisschen Kultur näher. Grundsätzlich gilt: Meiden Sie Touristen-Hotspots - kleinere Restaurants, die ein paar Straßen von solchen Hotspots entfernt sind, können preislich schon deutlich angenehmer sein.

Sparen beim Sightseeing

Der einfachste Weg, um beim Sightseeing zu sparen, ist, die möglichen Ermäßigungen (Studentenrabatte, etc.) zu betrachten. Aber auch diverse Travelguide-Apps, die Rabattmöglichkeiten beinhalten. Zudem gibt es in manchen Städten auch kostenlose Stadtführungen oder Museumstage, an denen der Eintritt kostenlos oder vergünstigt ist. Auch die altmodischen, gedruckten Coupon-Hefte sind beispielsweise in Touristeninformationen erhältlich. Dort ist natürlich auch immer eine Beratung möglich.

Verwandte Themen


1 Kommentar