Energieverbrauch

Diese zehn Haushaltsgeräte fressen am meisten Strom

20.10.2022, 21:12 Uhr
Der Stromfresser Nummer eins sind alte Heizungspumpen: Sie haben einen Durchschnittsverbrauch von bis zu 500 kWh jährlich, weil sie die Leistung nicht regulieren. Auch falls ein Austausch gerade nicht infrage kommt, kann man beim Heizen zumindest etwas sparen: durch eine Anpassung der Vorlauftemperatur, indem man die Möbel passend stellt und die Heizung bei Bedarf entlüftet.
1 / 10

Alte Heizungspumpen

Der Stromfresser Nummer eins sind alte Heizungspumpen: Sie haben einen Durchschnittsverbrauch von bis zu 500 kWh jährlich, weil sie die Leistung nicht regulieren. Auch falls ein Austausch gerade nicht infrage kommt, kann man beim Heizen zumindest etwas sparen: durch eine Anpassung der Vorlauftemperatur, indem man die Möbel passend stellt und die Heizung bei Bedarf entlüftet. © IMAGO/Besa Art

Wer gerne kocht, nutzt häufig seinen Herd - das kostet Energie. Im Jahr werden beim Kochen auf dem elektrischen Herd um die 445 Kilowattstunden verbraucht.
2 / 10

Elektroherd

Wer gerne kocht, nutzt häufig seinen Herd - das kostet Energie. Im Jahr werden beim Kochen auf dem elektrischen Herd um die 445 Kilowattstunden verbraucht. © IMAGO/photo2000

Obwohl Gefrierschränke teilweise der Energieeffizienzklasse A oder A++ entsprecht, liegt das Gerät auf Platz drei beim meisten Stromverbrauch - und zwar bei 415 Kilowattstunden pro Jahr. Denn sie laufen meist das ganze Jahr über.
3 / 10

Gefrierschrank

Obwohl Gefrierschränke teilweise der Energieeffizienzklasse A oder A++ entsprecht, liegt das Gerät auf Platz drei beim meisten Stromverbrauch - und zwar bei 415 Kilowattstunden pro Jahr. Denn sie laufen meist das ganze Jahr über. © AndreyPopov via www.imago-images.de

Auch der Kühlschrank ist ständig in Betrieb und deshalb ein großer Stromfresser. Der Verbrauchswert liegt bei etwa 330 kWh. Wie Sie beim Kühlschrank Strom sparen können, lesen Sie hier.
4 / 10

Kühlschrank

Auch der Kühlschrank ist ständig in Betrieb und deshalb ein großer Stromfresser. Der Verbrauchswert liegt bei etwa 330 kWh. Wie Sie beim Kühlschrank Strom sparen können, lesen Sie hier. © Imago Images

Besonders in den Wintermonaten braucht man künstliches Licht im Wohnraum. Knapp 330 Kilowattstunden an Strom werden dadurch im Jahr verbraucht. 
5 / 10

Beleuchtung

Besonders in den Wintermonaten braucht man künstliches Licht im Wohnraum. Knapp 330 Kilowattstunden an Strom werden dadurch im Jahr verbraucht.  © IMAGO/Waldmüller

Wer einen Wäschetrockner benutzt, muss bei einem Drei-Personen-Haushalt mit einem Stromverbrauch von rund 320 Kilowattstunden pro Jahr rechnen. Die Wäsche drinnen aufzuhängen, ist aber auch nicht unbedingt eine gute Alternative: Die hohe Luftfeuchtigkeit kann zu Schimmel führen. Bei Minusgraden kann man die Wäsche auch außen aufhängen - das nennt sich Frosttrocknen.
6 / 10

Wäschetrockner

Wer einen Wäschetrockner benutzt, muss bei einem Drei-Personen-Haushalt mit einem Stromverbrauch von rund 320 Kilowattstunden pro Jahr rechnen. Die Wäsche drinnen aufzuhängen, ist aber auch nicht unbedingt eine gute Alternative: Die hohe Luftfeuchtigkeit kann zu Schimmel führen. Bei Minusgraden kann man die Wäsche auch außen aufhängen - das nennt sich Frosttrocknen. © imago stock&people

Je mehr Menschen in einem Haushalt leben, desto mehr Wäsche muss gewaschen werden. Laut E.ON werden bei einem Drei-Personen-Haushalt um die 220 Kilowattstunden im Jahr verbraucht. Um Strom zu sparen, ist unter anderem die Programmwahl wichtig.
7 / 10

Waschmaschine

Je mehr Menschen in einem Haushalt leben, desto mehr Wäsche muss gewaschen werden. Laut E.ON werden bei einem Drei-Personen-Haushalt um die 220 Kilowattstunden im Jahr verbraucht. Um Strom zu sparen, ist unter anderem die Programmwahl wichtig. © Wedel/Kirchner-Media via www.imago-images.de

Der Küchenhelfer frisst nicht nur Strom, sondern benötigt viel Wasser. Aus diesem Grund verbraucht eine Spülmaschine knapp unter 300 kWh. Mit dem Eco-Programm kann man hier Strom sparen.
8 / 10

Geschirrspüler

Der Küchenhelfer frisst nicht nur Strom, sondern benötigt viel Wasser. Aus diesem Grund verbraucht eine Spülmaschine knapp unter 300 kWh. Mit dem Eco-Programm kann man hier Strom sparen. © IMAGO/Waldmüller

Auch das Fernsehen sorgt für einen hohen Energieverbrauch. Durchschnittlich 190 kWh Strom frisst der Bildschrim in einem Jahr. 
9 / 10

Fernseher und Zubehör

Auch das Fernsehen sorgt für einen hohen Energieverbrauch. Durchschnittlich 190 kWh Strom frisst der Bildschrim in einem Jahr.  © IMAGO/steheap

Seit Beginn der Pandemie haben mehr Menschen angefangen von zu Hause aus zu arbeiten. Damit sind Computer, Drucker und Co. im Dauerbetrieb. Wichtig: Geräte verbrauchen auch im Ruhezustand Energie! Das wird bei den meisten Geräten nicht allzu viel sein - wenn man die einzelnen Verbraucher aber mit einem Strommessgerät durchgeht, findet man vielleicht die eine oder andere Überraschung. In vielen Bibliotheken kann man ein solches Gerät kostenlos ausleihen.
10 / 10

Computer und Co.

Seit Beginn der Pandemie haben mehr Menschen angefangen von zu Hause aus zu arbeiten. Damit sind Computer, Drucker und Co. im Dauerbetrieb. Wichtig: Geräte verbrauchen auch im Ruhezustand Energie! Das wird bei den meisten Geräten nicht allzu viel sein - wenn man die einzelnen Verbraucher aber mit einem Strommessgerät durchgeht, findet man vielleicht die eine oder andere Überraschung. In vielen Bibliotheken kann man ein solches Gerät kostenlos ausleihen. © IMAGO/Joseffson