Vorsicht ist geboten!

Wird oft vergessen: Sechs Dinge, die man regelmäßig im Haushalt erledigen sollte

Ella Gößelein

E-Mail zur Autorenseite

20.6.2022, 10:17 Uhr
Es gibt verschiedene Aufgaben im Haushalt die oft vergessen werden, aber regelmäßig erledigt werden sollten.

© schulzie via www.imago-images.de Es gibt verschiedene Aufgaben im Haushalt die oft vergessen werden, aber regelmäßig erledigt werden sollten.

Der gründliche Frühjahrsputz ist bei den meisten Menschen schon eine Weile her. Oft werden dabei die Böden gewischt, Staub von Bilderrahmen entfernt, das Badezimmer gründlich gereinigt oder auch der Garten auf Vordermann gebracht. Doch es gibt einige Stellen und Orte im Haushalt, die schnell vergessen werden und die nach Angaben der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen dringend regelmäßig überprüft werden sollten. Manche von ihnen könnten sonst zur Gefahr werden.

Sind die Fenster noch dicht?

Besonders bei den in letzter Zeit gestiegenen Energiepreisen können sich undichte Fenster schnell auf Heizkostenabrechnung bemerkbar machen. Deshalb sollten Sie regelmäßig überprüfen, ob alle Fenster und Türen noch dicht sind. Dazu können Sie mit einem brennenden Feuerzeug an den Kanten eines Fensters entlang fahren und so feststellen, ob ein Luftzug vorhanden ist. Flackert die Flamme des Feuerzeugs, sollten Sie handeln.

Im Baumarkt gibt es verschiedenes Dichtungsmaterial zu kaufen, das bereits Abhilfe verschaffen kann. Gleichzeitig können Sie überprüfen, ob sich die Fenster noch richtig öffnen und schließen lassen. Sollte dies nicht der Fall sein, muss nachjustiert werden. Wer handwerklich begabt ist, kann kleine Reparaturarbeiten selbst vornehmen. Ansonsten sollten Sie sich an einen Handwerker oder Ihren Vermieter wenden. Auch bei den Rollläden an den Fenstern lohnt sich eine regelmäßige Kontrolle. Sollte das Rollband beschädigt sein, muss es ausgetauscht oder ausgebessert werden, um zu verhindern, dass sich die Rollläden irgendwann nicht mehr öffnen und schließen lassen.

Quietschen die Türen?

Auch bei quietschenden Türen ist das Problem schnell behoben. Die Tür muss ausgehängt und das Scharnier mit einem Lappen von altem Öl und Dreck befreit werden. Danach kann die Tür neu eingefettet und wieder eingehängt werden. Passendes Öl zum Schmieren der Türe finden Sie ebenfalls im Baumarkt. Gleiches gilt für das Schlüsselloch. Sollte sich die Türe mit dem Schlüssel schlecht öffnen lassen, kann auch dort mit etwas Fett nachgeholfen werden.

Filter in der Dunstabzugshaube tauschen

Die Filter in einer Dunstabzugshaube sollten alle drei Monate getauscht werden. Denn sind die verstopft oder zu stark verdreckt, kann die Dunstabzugshaube Feuer fangen. Die meisten Filter können von der Dunstabzugshaube entfernt und in der Spülmaschine oder per Hand gereinigt werden. Fettfilter aus Vlies zeigen über einen Indikatorstreifen an, wann man das Vlies wechseln muss.

Defekte Kabel

Sie sollten weiterhin regelmäßig die Kabel an Ihren elektrischen Geräten überprüfen. Sind diese defekt, muss das Gerät ausgetauscht oder das Kabel repariert werden. Denn kaputte Kabel stellen ein Sicherheitsrisiko für Sie, aber auch für kleine Kinder oder Haustiere dar.

Ist die Rückstauklappe noch dicht?

Die Rückstauklappe eines Gebäudes stellt sicher, dass dreckiges Wasser aus einem Haus in den Kanal abfließt, aber nicht wieder zurück. Ist die Rückstauklappe kaputt, kann eine Überschwemmung drohen. In Mietwohnungen kümmert sich der Vermieter um die Instandhaltung der Rückstauklappe. Wer in seinem Eigenheim überprüfen will, ob die Rückstauklappe noch dicht ist, sollte einen Experten hinzuziehen. Laien können die klappe nämlich nur nach optischen Mängeln wie Schäden oder Rost absuchen.

Lebensmittelvorräte aussortieren

Die Vorratskammer oder der Vorratsschrank sollten regelmäßig ausgemistet werden. Oft sammeln sich dort angebrochene, verdorbene oder abgelaufene Lebensmittel. Eine regelmäßige Kontrolle ist vor allem wichtig, um einen Schädlingsbefall zu vermeiden. Besonders in Lebensmitteln, die man selten braucht, können sich beispielsweise Motten eingenistet haben.

Keine Kommentare