Donnerstag, 17.10.2019

|

12-Jähriger rettet Rottweiler von Hausdach

Hund war in Panik aus dem Fenster gesprungen - 12.06.2019 15:19 Uhr

Der Junge hielt den Rottweiler auf dem Dach fest, bis die Rettungskräfte eintrafen. © Polizei


Der 12-Jährige war am Nachmittag alleine mit dem Rottweiler in der Dachgeschosswohnung seiner Eltern in der Maillingerstraße im Würzburger Stadtteil Zellerau gewesen und hatte dort angefangen, den Haushalt zu schmeißen. Dabei griff er auch zum Staubsauger. Der war seinem Hund allerdings gar nicht geheuer - als das Gerät ansprang, geriet das Tier in Panik und flüchtete durch ein offenes Fenster aufs Dach.

Um seinen Hund vor dem Absturz zu bewahren, kletterte der Junge kurzerhand hinterher. Ein Anwohner beobachtete die beiden auf dem Dach und alarmierte schließlich die Feuerwehr. Die rückte samt Höhenrettung, Notarzt und Rettungsdienst an, um die beiden aus ihrer misslichen Lage zu befreien.

Polizeibeamtin kümmerte sich um verängstigtes Tier

Der Junge kletterte dafür über das Fenster selbständig in die Wohnung zurück, um den Hund kümmerte sich eine junge Polizeibeamtin: Die hundeerfahrene Frau fuhr mit der Drehleiter auf das Dach, legte dem völlig verängstigten Tier eine Leine an und schaffte es, ihn so zusammen mit anderen Einsatzkräften zurück in die Wohnung zu ziehen. Alle Beteiligten blieben bei der Aktion unverletzt, sodass auch die hinzugekommene Mutter des Jungen ihren Sohn erleichtert wieder in die Arme schließen konnte.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

jru

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region