Freitag, 20.09.2019

|

150 Meter tief gestürzt: Bergsteiger stirbt in den Alpen

51-jähriger Regensburger erlag seinen schweren Verletzungen - 25.08.2019 11:44 Uhr

Wie die Polizei weiter mitteilte, war der 51-Jährige mit zwei Begleitern auf dem Rückweg von der Watzmannsüdspitze, als er abrutschte und 150 Meter in die Tiefe fiel. Einer der Begleiter stieg zu dem schwer verletzten Mann herab und kümmerte sich um ihn, während die Bergwacht mit der Rettung begann. Der Bayerische Rundfunk berichtet, dass der Mann aus Regensburg stammt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region