Mysteriös: Zugefrorenes Auto steht auf Eisfläche - mit laufendem Motor

Stefan Zeitler

Online-Redaktion

E-Mail

16.2.2021, 07:24 Uhr

Es sind kuriose Bilder: Ein Auto steht verlassen und allein auf einer zugefrorenen Eisfläche in Ottensoos (Nürnberger Land). Als wäre das nicht schon komisch genug, fehlt von einem möglichen Fahrer jede Spur. Zudem läuft der Motor des Fahrzeugs, die Fenster waren ebenfalls geöffnet.

Was könnte passiert sein? Die Rettungskräfte haben bereits einen ersten Verdacht. So sind Spuren im Schnee zu erkennen, die zumindest darauf schließen lassen, dass hier gedriftet wurde. Sowohl die Rettungskräfte vor Ort, als auch die DLRG weisen einmal mehr darauf hin, dass das Betreten von Eisflächen im Hinblick auf die nun wieder wärmeren Temperaturen buchstäblich lebensgefährlich werden kann.

Auch die Stadt Nürnberg hatte in den letzten Tagen erneut davor gewarnt, einfach Eisflächen in der Region zu betreten. Nicht ohne Grund: Auf dem Wöhrder See brach ein Mann vor wenigen Tagen erst auf einer Eisfläche ein, verbachte wohl zehn Minuten in dem eiskalten Wasser. Am Ende konnte das Leben des Mannes mit einem Großeinsatz gerettet werden.

Auch für den Opel Corsa ging die Geschichte noch gut aus. Die Rettungskräfte zogen das Fahrzeug aus dem Eis. Nun wartet das Auto nur noch darauf, von seinem Besitzer abgeholt zu werden. Passanten hatten den Opel zuvor entdeckt und gemeldet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.