Der nächste Sommer ohne große Feiern

Wegen Corona: Röthenbach sagt Blumenfest und Stadtfest ab

18.2.2021, 14:22 Uhr
2019 fand das Blumenfest zum bisher letzten Mal statt.

2019 fand das Blumenfest zum bisher letzten Mal statt. © PZ-Archiv/Sichelstiel

Die Entscheidung hatte sich bereits abgezeichnet, nun ist sie definitiv: Auch in diesem Jahr wird es in Röthenbach weder ein Blumenfest mit Kirchweih noch ein Stadtfest geben. Zu der Absage hätten sich Bürgermeister Klaus Hacker und der Vorstand des Vereinskartells "nach reiflicher Überlegung und Diskussion" entschieden, so die Mitteilung der Stadt am Donnerstagmorgen.

Da aktuell Großveranstaltungen noch immer verboten seien, könne "niemand sagen, wann sich die Lage entspannt und ob im Sommer überhaupt schon wieder öffentliche Feste stattfinden dürfen", heißt es in einer von Hacker und Dagmar Haala, der Vorsitzenden des Vereinskartells, gemeinsam unterzeichneten Erklärung.

Die beiden Feste hätten einen langen Planungsvorlauf. Es wäre "das falsche Signal, jetzt mit den Vorbereitungen zu beginnen". Frühzeitige Absagen seien hingegen "fair für alle Beteiligten", auch wenn sie "in der Seele wehtun" würden. Hacker und Haala hoffen, dass die Vereine die Entscheidung mittragen und hierfür Verständnis aufbringen.

Bereits 2020 waren wegen der Pandemie sowohl das Blumenfest als auch das Stadtfest abgesagt worden.

Erst vergangene Woche hatte sich die Stadt Lauf festgelegt: Es wird 2021 kein Altstadtfest geben. Noch unklar ist das Schicksal des Kunigundenfests Anfang Juli.