Y-Titty gewinnen den Echo für bestes Video

27.3.2014, 22:15 Uhr

© dpa

Der Echo ist ein Publikumspreis, und so hatten die Hilpoltsteiner mit ihrem jungen Publikum ein recht leichtes Spiel gegen die Konkurrenz.  Die 2,8 Millionen Abonnenten des Videokanals auf Youtube waren quasi nur einen Klick weit entfernt von den Internetvotings.

Den Preis übergab Friedrich Liechtenstein: Sein "Supergeil"-Video, eine Werbung für die Lebensmittelkette Edeka, hatte den Berliner innerhalb weniger Tage zu einem Star in den sozialen Netzwerken gemacht.

In den vergangenen Tagen waren Y-Titty in die Kritik geraten. Ihnen wird vorgeworfen Schleichwerbung verbreitet zu haben. Ob tatsächlich ein Verstoß gegen den Rundfunkstaatsvertrag vorliegt, prüft derzeit die Regierung von Mittelfranken.

Wer noch so beim Echo 2014 abräumte, lesen Sie hier. 

Verwandte Themen


Keine Kommentare