Scheune in Oberfranken ging in Flammen auf

26.4.2020, 09:17 Uhr
Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
1 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
2 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
3 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
4 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
5 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
6 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
7 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
8 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
9 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
10 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
11 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
12 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
13 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
14 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
15 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
16 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
17 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
18 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
19 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
20 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
21 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
22 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
23 / 24

© NEWS5 / Fricke

Die Nacht von Samstag auf Sonntag (26.04.2020) war für 150 Einsatzkräfte im Landkreis Hof eine kurze. Im Döhlauer Ortsteil Kautendorf brach ein Großbrand auf einem Bauernhof aus. "Wir haben auf der Anfahrt schon den Feuerschein gesehen, da war klar, dass es ein Großbrand ist", sagt Sascha Ploss, der Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Hof. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen zwei Scheunen auf dem Gelände des Bauernhofs in Vollbrand. Um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, erhöhte die Feuerwehr gar die Alarmstufe. So wurden noch mehr Einsatzkräfte alarmiert. Ingesamt rund 100 Feuerwehrleute und das THW konnten mit zwei Drehleitern verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Einsatz zog sich bis in den Morgen.Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Ãœber Verletzte ist bislang nichts bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ließ sich in der Nacht noch nicht beziffern.  Foto: NEWS5 / Fricke Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/17690
24 / 24

© NEWS5 / Fricke

Verwandte Themen