18°

Donnerstag, 20.06.2019

|

33-jährige Autofahrerin stirbt auf der A3 bei Helmstadt

Nachfolgendes Auto prallte frontal in den nach einem Unfall quer stehenden Pkw - 28.05.2018 07:13 Uhr

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A3 starb eine 33 Jahre alte Frau am Sonntagabend. © NEWS5 /Höfig


Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 bei Helmstadt (Landkreis Würzburg) ist am Sonntagabend eine 33-Jährige ums Leben gekommen. Sie verlor um kurz nach 22.30 Uhr aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen die Mittelschutzplanke, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ihr Wagen drehte sich und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Die 40 Jahre alte Fahrerin eines nachfolgenden Pkw konnte nicht mehr ausweichen und fuhr frontal in das quer stehende Auto.

Die 33-Jährige starb noch am Unfallort. Die drei Insassen des anderen Wagens, ein Ehepaar mit Kind, wurden mit leichten bis mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahn musste in Richtung Nürnberg für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried übernahm die Ermittlungen zum Unfallhergang. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter hinzugezogen. Der Gesamtsachschaden beziffert sich nach ersten Schätzungen auf rund 30.000 Euro.

Bilderstrecke zum Thema

Unfall auf der A3 bei Helmstadt fordert Todesopfer

Eine junge Frau wurde bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend auf der A3 bei Helmstadt im Landkreis Würzburg getötet. Daneben verletzten sich drei weitere Personen, die Strecke in Richtung Nürnberg musste für die Bergungs- und Aufräumarbeiten für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

dpa, sha E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region