Dienstag, 19.01.2021

|

44-Jähriger wird in eigener Wohnung niedergestochen

Die Polizei nahm einen 23-jährigen Tatverdächtigen fest - 13.01.2021 19:20 Uhr

Der junge Mann steht im Verdacht, den 44-jährigen Wohnungsinhaber niedergestochen zu haben, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mitteilten. Zur Tatwaffe äußerten sich die Beamten nicht.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Polizeibeamte entdeckten den verletzten 44-Jährigen am Dienstag blutend am Boden in seiner Wohnung. Er sei nicht ansprechbar gewesen. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Streife war zunächst wegen Ruhestörung in die Wohnung im Würzburger Stadtteil Versbach gekommen.

Dort befand sich außerdem der 23-jährige Tatverdächige. Die Beamten nahmen den Mann aus dem Allgäu noch am Tatort fest. Er befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft. Die Hintergründe der Tat waren noch unklar gewesen. Es gebe Hinweise, dass beide Männer erheblich alkoholisiert waren.

Bilderstrecke zum Thema

Missbrauch, Stalking, Mord: Straftaten in Bayern in Zahlen

Die Strafverfolgungstatistik dokumentiert rechtskräftig, wie viele Personen im Jahr 2019 in Bayern rechtskräftig verurteilt wurden. Wir haben die Zahlen für Sie grafisch zusammengestellt.


dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region