15°

Mittwoch, 05.08.2020

|

50 Hinweise auf vermisste Frau

26-Jährige aus der Oberpfalz wollte auf Jakobsweg pilgern - 30.11.2012 09:56 Uhr

In der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY" wurde nach der vermissten Maria Baumer gesucht.

© dpa


Nach der Ausstrahlung des Falls in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ sind 50 Hinweise eingegangen, sagte Polizeisprecher Stefan Hartl. „Eine Zeugin gab an, die Vermisste hätte ihr im Sommer im Ruhrgebiet mitgeteilt, dass sie auf den Jakobsweg gehen wollte, um abzuschalten.“ Die 26-Jährige aus dem Landkreis Schwandorf war im Mai spurlos verschwunden.

Die junge Frau hatte kurz zuvor einen neuen Job angetreten. Sie lebte mit ihrem Verlobten zusammen, das Paar hatte bereits konkrete Hochzeitspläne. An dem Tag, als die Einladungen verschickt werden sollten, verschwand die Frau und ließ ihr Handy und den Verlobungsring zurück.

Noch zweimal angerufen

Zweimal meldete sie sich noch telefonisch bei ihrem Verlobten. Danach gab es kein Lebenszeichen mehr.

Auch in einem zweiten bayerischen Vermisstenfall gab es nach der Sendung konkrete Hinweise. Dabei geht es um eine damals 19-jährige Münchnerin, von der seit 1995 jede Spur fehlt. Details zu den Hinweisen nach der ZDF-Sendung wollte die Polizei aber nicht bekanntgeben.

 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region