11°

Samstag, 22.02.2020

|

zum Thema

52 neue Busse: VAG will Elektro-Flotte aufbauen

Bisher rollt auf den Straßen nur ein Fahrzeug mit E-Antrieb - 16.11.2019 16:32 Uhr

Bisher hat die VAG nur einen einzigen E-Bus, in den nächsten Jahren soll die Flotte auf 59 Fahrzeuge wachsen. © Stefan Hippel


Den ersten Bus mit Elektroantrieb bekam Nürnberg 2018, im Juli bestellte die VAG dann sechs neue Fahrzeuge des gleichen Typs. Der Urbino 12 habe sich bewährt, man sei zufrieden mit der Leistungsfähigkeit, hieß es von den Verantwortlichen. Zwar bleibt der E-Bus mit seiner Reichweite von maximal 200 Kilometern noch deutlich hinter der eines Dieselbusses zurück, der 400 Kilometer pro Tankfüllung schafft. Doch damit ist er laut VAG bereits in der Lage, gut 80 Prozent aller Routen im Stadtgebiet zu bedienen.

Bilderstrecke zum Thema

Mobil in der Region: Wie, wann und wie oft wir unterwegs sind

Wir sind immer unterwegs: Ins Büro, zum Einkaufen, abends in Richtung Kino... Mal steigen wir dafür ins Auto, mal bringt uns die Straßenbahn schneller ans Ziel. Für diese Bilderstrecke haben wir tief im Zahlen-Archiv der Stadt, des VGN oder beim Landesamt für Statistik gegraben - und interessante Zusammenhänge gefunden.


Neben den sechs bestellten, die im kommenden Jahr auf Nürnberger Linien zum Einsatz kommen, sollen in den nächsten zwei Jahren noch einmal 52 neue Busse hinzukommen. Bis 2022 will die VAG so ihre Elektro-Flotte deutlich aufstocken. Das Umweltministerium fördert den Zuwachs mit 24 Millionen Euro. Die Finanzspritze macht den E-Ausbau erst möglich: Die Förderung gleicht die 80 Prozent der Mehrkosten gegenüber Dieselbussen aus und bezuschusst die Kosten für die Ladestruktur mit 40 Prozent.

jru

13

13 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg