Nahe Coburg

A73 war mehrere Stunden gesperrt: Sportwagen kracht in VW und Streufahrzeug

15.1.2022, 11:04 Uhr
Ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Coburg war mit seinem Mercedes auf A73 in Richtung Suhl unterwegs. Mit dem über 400 PS starken Wagen befuhr der junge Mann nahe Untersiemau den linken Fahrstreifen, laut Angaben der Polizei mit
1 / 10

Ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Coburg war mit seinem Mercedes auf A73 in Richtung Suhl unterwegs. Mit dem über 400 PS starken Wagen befuhr der junge Mann nahe Untersiemau den linken Fahrstreifen, laut Angaben der Polizei mit "hoher Geschwindigkeit". © NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Die 46-jährige Fahrerin eines VW wollte zur gleichen Zeit ein Streufahrzeug überholen und wechselte ebenfalls auf die linke Spur.
2 / 10

Die 46-jährige Fahrerin eines VW wollte zur gleichen Zeit ein Streufahrzeug überholen und wechselte ebenfalls auf die linke Spur. © NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Der Mercedesfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem VW. Dieser krachte durch den Aufprall in die Mittelschutzplanke, der Mercedes schleuderte anschließend nach rechts und kollidierte mit dem Räumfahrzeug.
3 / 10

Der Mercedesfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem VW. Dieser krachte durch den Aufprall in die Mittelschutzplanke, der Mercedes schleuderte anschließend nach rechts und kollidierte mit dem Räumfahrzeug. © NEWS5 / Merzbach, NEWS5

4 / 10

"Durch sehr großes Glück", so die Polizei, wurde keine Person schwerer verletzt. Die beiden Autofahrer kamen dennoch ins Krankenhaus. Die Autobahn war für die Dauer der Unfallaufnahme für mehrere Stunden gesperrt, alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei etwa 260.000 Euro © NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Zu einem schweren Unfall ist es am Freitagabend (14.01.2022) auf der A73 gekommen. Ersten Informationen zur Folge war eine 46-jährige Autofahrerin mit ihrem VW Golf gerade in Richtung Suhl unterwegs, als sie zwischen Untersiemau und Ebersdorf b. Coburg ein auf der rechten Fahrspur fahrendes Streufahrzeug überholen wollte. Ein 22-jähriger Mercedes-Fahrer, der nach ersten Angaben der Polizei mit etwa 200 km/h auf der linken Spur unterwegs war, bemerkte den Überholvorgang zu spät und prallte mit seinem über 400 PS starken Mercedes zunächst ins Heck des VW, bevor er im weiteren Verlauf mit dem Streufahrzeug kollidierte. Während der VW in die Mittelleitplanke geschoben wurde, schleuderte der hochmotorisierte Mercedes weiter bis er schließlich quer zur Fahrbahn zum Stehen kam. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden bei dem Unfall sowohl der Fahrer des Mercedes, als auch die Fahrerin des VW verletzt. Der Fahrer des Streufahrzeuges blieb unverletzt. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden massiv beschädigt und sind nicht mehr fahrbereit.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22578
5 / 10

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Zu einem schweren Unfall ist es am Freitagabend (14.01.2022) auf der A73 gekommen. Ersten Informationen zur Folge war eine 46-jährige Autofahrerin mit ihrem VW Golf gerade in Richtung Suhl unterwegs, als sie zwischen Untersiemau und Ebersdorf b. Coburg ein auf der rechten Fahrspur fahrendes Streufahrzeug überholen wollte. Ein 22-jähriger Mercedes-Fahrer, der nach ersten Angaben der Polizei mit etwa 200 km/h auf der linken Spur unterwegs war, bemerkte den Überholvorgang zu spät und prallte mit seinem über 400 PS starken Mercedes zunächst ins Heck des VW, bevor er im weiteren Verlauf mit dem Streufahrzeug kollidierte. Während der VW in die Mittelleitplanke geschoben wurde, schleuderte der hochmotorisierte Mercedes weiter bis er schließlich quer zur Fahrbahn zum Stehen kam. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden bei dem Unfall sowohl der Fahrer des Mercedes, als auch die Fahrerin des VW verletzt. Der Fahrer des Streufahrzeuges blieb unverletzt. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden massiv beschädigt und sind nicht mehr fahrbereit.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22578
6 / 10

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Zu einem schweren Unfall ist es am Freitagabend (14.01.2022) auf der A73 gekommen. Ersten Informationen zur Folge war eine 46-jährige Autofahrerin mit ihrem VW Golf gerade in Richtung Suhl unterwegs, als sie zwischen Untersiemau und Ebersdorf b. Coburg ein auf der rechten Fahrspur fahrendes Streufahrzeug überholen wollte. Ein 22-jähriger Mercedes-Fahrer, der nach ersten Angaben der Polizei mit etwa 200 km/h auf der linken Spur unterwegs war, bemerkte den Überholvorgang zu spät und prallte mit seinem über 400 PS starken Mercedes zunächst ins Heck des VW, bevor er im weiteren Verlauf mit dem Streufahrzeug kollidierte. Während der VW in die Mittelleitplanke geschoben wurde, schleuderte der hochmotorisierte Mercedes weiter bis er schließlich quer zur Fahrbahn zum Stehen kam. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden bei dem Unfall sowohl der Fahrer des Mercedes, als auch die Fahrerin des VW verletzt. Der Fahrer des Streufahrzeuges blieb unverletzt. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden massiv beschädigt und sind nicht mehr fahrbereit.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22578
7 / 10

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Zu einem schweren Unfall ist es am Freitagabend (14.01.2022) auf der A73 gekommen. Ersten Informationen zur Folge war eine 46-jährige Autofahrerin mit ihrem VW Golf gerade in Richtung Suhl unterwegs, als sie zwischen Untersiemau und Ebersdorf b. Coburg ein auf der rechten Fahrspur fahrendes Streufahrzeug überholen wollte. Ein 22-jähriger Mercedes-Fahrer, der nach ersten Angaben der Polizei mit etwa 200 km/h auf der linken Spur unterwegs war, bemerkte den Überholvorgang zu spät und prallte mit seinem über 400 PS starken Mercedes zunächst ins Heck des VW, bevor er im weiteren Verlauf mit dem Streufahrzeug kollidierte. Während der VW in die Mittelleitplanke geschoben wurde, schleuderte der hochmotorisierte Mercedes weiter bis er schließlich quer zur Fahrbahn zum Stehen kam. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden bei dem Unfall sowohl der Fahrer des Mercedes, als auch die Fahrerin des VW verletzt. Der Fahrer des Streufahrzeuges blieb unverletzt. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden massiv beschädigt und sind nicht mehr fahrbereit.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22578
8 / 10

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Zu einem schweren Unfall ist es am Freitagabend (14.01.2022) auf der A73 gekommen. Ersten Informationen zur Folge war eine 46-jährige Autofahrerin mit ihrem VW Golf gerade in Richtung Suhl unterwegs, als sie zwischen Untersiemau und Ebersdorf b. Coburg ein auf der rechten Fahrspur fahrendes Streufahrzeug überholen wollte. Ein 22-jähriger Mercedes-Fahrer, der nach ersten Angaben der Polizei mit etwa 200 km/h auf der linken Spur unterwegs war, bemerkte den Überholvorgang zu spät und prallte mit seinem über 400 PS starken Mercedes zunächst ins Heck des VW, bevor er im weiteren Verlauf mit dem Streufahrzeug kollidierte. Während der VW in die Mittelleitplanke geschoben wurde, schleuderte der hochmotorisierte Mercedes weiter bis er schließlich quer zur Fahrbahn zum Stehen kam. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden bei dem Unfall sowohl der Fahrer des Mercedes, als auch die Fahrerin des VW verletzt. Der Fahrer des Streufahrzeuges blieb unverletzt. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden massiv beschädigt und sind nicht mehr fahrbereit.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22578
9 / 10

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Zu einem schweren Unfall ist es am Freitagabend (14.01.2022) auf der A73 gekommen. Ersten Informationen zur Folge war eine 46-jährige Autofahrerin mit ihrem VW Golf gerade in Richtung Suhl unterwegs, als sie zwischen Untersiemau und Ebersdorf b. Coburg ein auf der rechten Fahrspur fahrendes Streufahrzeug überholen wollte. Ein 22-jähriger Mercedes-Fahrer, der nach ersten Angaben der Polizei mit etwa 200 km/h auf der linken Spur unterwegs war, bemerkte den Überholvorgang zu spät und prallte mit seinem über 400 PS starken Mercedes zunächst ins Heck des VW, bevor er im weiteren Verlauf mit dem Streufahrzeug kollidierte. Während der VW in die Mittelleitplanke geschoben wurde, schleuderte der hochmotorisierte Mercedes weiter bis er schließlich quer zur Fahrbahn zum Stehen kam. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden bei dem Unfall sowohl der Fahrer des Mercedes, als auch die Fahrerin des VW verletzt. Der Fahrer des Streufahrzeuges blieb unverletzt. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden massiv beschädigt und sind nicht mehr fahrbereit.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22578
10 / 10

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5