15°

Mittwoch, 30.09.2020

|

zum Thema

ADAC warnt vor Reisewelle: Droht am Wochenende das Stau-Chaos in Franken?

Am Wochenende stehen fast alle Räder still - 24.07.2020 09:38 Uhr

Am Wochenende dürfte es sehr voll werden auf Bayerns Autobahnen.

© Peter Steffen, dpa


Die Karte verheißt nichts Gutes. Auf allen Autobahnen rund um Nürnberg rechnet der ADAC mit heftigen Staus. Egal, ob die A3, die A6 oder die A9: Auf der ADAC-Karte sind alle dunkelrot eingefärbt. Und das geht so weiter. die A8 ist rot von Karlsruhe bis zur bayerisch-österreichischen Grenze in Bad Reichenhall, die A7, längste innerdeutsche Autobahn und europaweit auf Platz zwei, trifft es ebenfalls. Natürlich auch die Inntalautobahn, die Garmischer Strecke oder die Lindauer Autobahn.


Werbe-Kampagnen: So will Franken in Corona-Zeiten mehr Touristen anlocken


"Wir rechnen mit ganz massiven Behinderungen", sagt Alexander Kreipl. Dies gelte nicht, wie sonst üblich, vor allem für die Routen nach Süden, sondern diesmal genauso für die Strecken in den Norden. Der Grund ist, natürlich, die Corona-Pandemie. Viele Urlaubsziele fahren erst allmählich wieder hoch, andere wie die Türkei sind vorerst nicht erreichbar. Die Urlauber orientieren sich um.

Bilderstrecke zum Thema

Mit Wohnmobil oder Caravan dem schlechten Wetter nach Andalusien entfliehen

Kaum eine Region eignet sich so gut für eine Caravan- oder Wohnmobil-Rundreise wie Andalusien. Vor allem jenseits des heißen Sommers kann man hier dem schlechten Wetter entfliehen. Doch man muss Zeit mitbringen, denn die Anreise ist lang. Dafür belohnt der Landstrich mit einer Vielfältigkeit und tollen Stellplätzen an Stränden, auf Bergen und in hübschen Städtchen. So sehen einige der schönsten Stellplätze zum Übernachten aus.


Und viele bleiben lieber im Land, als dass sie in die Ferne reisen. Der ADAC hat aus seinen Routenplanern die beliebtesten Urlaubsziele herausgefiltert. Auf Platz eins stehen Oberbayern und das Allgäu, dicht gefolgt von Schleswig-Holstein und der Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern.

Tagesausflügler drängen an die Hotspots

Das bringt besondere Probleme mit sich. Denn die Reisewelle trifft auf die Karawane der Tagesausflügler, die an die touristischen Hotspots drängen. Und so gehen die Fachleute des Automobilclubs davon aus, dass sich die Staus nicht klassisch auf den Samstag beschränken werden, sondern sich durch das ganze Wochenende ziehen dürften.


Bauarbeiten am Frankenschnellweg: Fahrbahn Richtung Hafen eine Woche lang gesperrt


Das gilt auch für die Zeit der Rückreise. Urlauber sollten Geduld mitbringen, empfiehlt Alexander Kreipl, und sich etwa darauf einstellen, dass sie "die eine oder andere Stunde bei den Grenzkontrollen verbringen werden." Deutschland zieht weiterhin die Kontrollen an den Autobahnübergängen zwischen Österreich und Bayern durch.

Bilderstrecke zum Thema

Atemberaubende Schönheiten: Die Fränkische Schweiz von oben

Aus bis zu 2.500 Metern Höhe blickte Tom Schneider, Fotograf aus Ebermannstadt, bei einer Fahrt mit einem Heißluftballon auf Dörfer, Natur und wunderschöne Ecken der Fränkischen Schweiz und des Landkreises Forchheim.


Wer glaubt, er könne sie über Nebenstraßen umfahren, der dürfte sich täuschen. Salzburg hat bereits am vergangenen Wochenende alle Strecken für Touristen gesperrt, die kein Ziel in der Gegend anvisiert hatten. Im benachbarten Tirol gibt es ähnliche Pläne. Die beiden Bundesländer wollen damit verhindern, dass sich eine zweite Blechlawine durch die Ortschaften wälzt.

Ohnehin hält Alexander Kreipl vom beliebten Stauumfahren wenig. Ratsam sei das nur, wenn der Verkehrsfunk dazu auffordert, etwa, weil die Autobahn nach einem Unfall gesperrt ist. Erfahrungsgemäß breche aber der Verkehr auf den Ausweichrouten ebenfalls zusammen. Oft dauere es dort noch länger als auf der Hauptstrecke.


Pünktlich zum Ferienstart: Nächtliche Vollsperrung der A9 bei Nürnberg


Ein neuer Service, der vor allem Kurzurlaubern helfen kann, ist die Internetseite http://Ausflugticker-Bayern.de der Bayerntourismus Marketing. Sie empfiehlt nicht nur touristische Ziele im ganzen Freistaat, sondern füttert die Datenbank zunehmend auch mit Live-Informationen über die Lage vor Ort, etwa, welche Ziele überlaufen und die Parkplätze besetzt sind oder wie lange die Schlange an den Kassen bereits ist. Noch fließen die Informationen allerdings spärlich, die Datei ist erst im Aufbau.

Bilderstrecke zum Thema

Von Nürnberg in die Welt: Direktziele vom Dürer-Airport

Ins Van-Gogh-Museum in Amsterdam oder lieber am Strand liegen an der Mittelmeerküste? Nach Paris zum Sightseeing oder doch lieber shoppen auf der Königsallee in Düsseldorf? Wir haben die Ziele und Länder für Sie aufgelistet, in die man von Nürnberg aus direkt fliegen kann - Trotz Corona. Schönen Urlaub!


Dass sich das Urlaubsverhalten der Deutschen gerade grundlegend ändert, leitet der ADAC nicht nur aus den Stauprognosen ab. Miriam Hördegen und ihre Kollegin Heike Kaufmann betreuen für den ADAC touristische Projekte. Die beliebteren Urlaubsregionen wie etwa das Allgäu, sagen beide, erlebten gerade einen derartigen Ansturm, dass das komplett verloren gegangene Frühjahrsgeschäft annähernd wieder aufgeholt ist.

"Viele wollen die Saison jetzt bis in den Oktober verlängern", sagt Hördegen. Es werde sich allerdings erst noch zeigen, ob das funktioniert. Eine zweite Coronawelle im Herbst könnte das zunichte machen.

Gleichzeitig stellt Heike Kaufmann fest, dass vor allem Ferienwohnungen gefragt sind, das Campen wieder voll in Mode kommt oder der Urlaub mit dem Wohnmobil. Vieles sei bereits bis Oktober ausgebucht, warnt Kaufmann. Wer noch vereisen will, solle deshalb schnell die Angebote durchgehen. "Die Menschen wollen für sich bleiben", sagt sie, das sei eine offenkundige Folge der Corona-Pandemie.

Für die Daheimgebliebenen hat sich der ADAC eine nette Idee ausgedacht, die "Bayerische Weltreise. Ein Zwilling kommt selten allein." Die Touristiker des Clubs sammelten Ziele im Freistaat, die berühmte Pendants auf der Welt haben. Die Walhalla etwa, die sie mit der Akropolis gleichsetzen. Oder das Felsendorf in Tüchersfeld.

Die in den Fels gebauten Fachwerkhäuser in der Fränkischen Schweiz könnten es mit den griechischen Metéora-Klöstern aufnehmen. Und die Pottensteiner Teufelshöhle sei vielleicht nicht ganz so groß wie die Höhle von Postojna in Slowenien. Aber mindestens so beeindruckend.

Bilderstrecke zum Thema

Die 10 schönsten Wandertouren durch Franken

Lust auf Gebirge, Burgen, Höhlen oder Seen? Auf Frankens Fernwegen finden sich felsige Auf- und Abstiege, seichte Wege durch kleine Dörfer und viele historische Sehenswürdigkeiten. In unserer Bildergalerie haben wir die schönsten Wandertouren durch Franken gesammelt. Perfekt für alle Abenteurer und jede Menge Inspiration für den nächsten Ausflug!


2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region