Auflieger löst sich von Lkw: Stau am Autobahnkreuz Altdorf

8.5.2019, 14:53 Uhr
Die Autofahrer, die am Mittwochvormittag (08.05.2019) auf dem Autobahnkreuz Altdorf (Lkr. Nürnberger Land) unterwegs waren, sind an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Nach einem schweren Lastwagenunfall missachteten mehrere Autofahrer die Absperrung der Einsatzkräfte. Alles begann damit, dass ein Lastwagenfahrer, der auf der Überleitung von der A3 auf die A6 in Richtung Nürnberg unterwegs war, seinen Auflieger bei voller Fahrt verlor. Der Auflieger krachte darauf in die Leitplanke, ehe er mitten auf dem Kreuz stehen blieb.In der Folge rückte ein Bergeunternehmen auf das Kreuz aus, um den Auflieger in zeitaufwendiger Kleinarbeit zunächst mit einem Kran anzuheben und ihn schließlich abzutransportieren. Damit die Einsatzkräfte in Ruhe ihre Arbeit erledigen konnten, wurde die Überleitung für den Verkehr gesperrt. Doch eben diese Absperrung ignorierten mehrere Autofahrer und fuhren auf der Überleitung weiter bis zur Einsatzstelle, wo sie schließlich wendeten.
1 / 13

© NEWS5

Die Autofahrer, die am Mittwochvormittag (08.05.2019) auf dem Autobahnkreuz Altdorf (Lkr. Nürnberger Land) unterwegs waren, sind an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Nach einem schweren Lastwagenunfall missachteten mehrere Autofahrer die Absperrung der Einsatzkräfte. Alles begann damit, dass ein Lastwagenfahrer, der auf der Überleitung von der A3 auf die A6 in Richtung Nürnberg unterwegs war, seinen Auflieger bei voller Fahrt verlor. Der Auflieger krachte darauf in die Leitplanke, ehe er mitten auf dem Kreuz stehen blieb.In der Folge rückte ein Bergeunternehmen auf das Kreuz aus, um den Auflieger in zeitaufwendiger Kleinarbeit zunächst mit einem Kran anzuheben und ihn schließlich abzutransportieren. Damit die Einsatzkräfte in Ruhe ihre Arbeit erledigen konnten, wurde die Überleitung für den Verkehr gesperrt. Doch eben diese Absperrung ignorierten mehrere Autofahrer und fuhren auf der Überleitung weiter bis zur Einsatzstelle, wo sie schließlich wendeten.
2 / 13

© NEWS5

Die Autofahrer, die am Mittwochvormittag (08.05.2019) auf dem Autobahnkreuz Altdorf (Lkr. Nürnberger Land) unterwegs waren, sind an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Nach einem schweren Lastwagenunfall missachteten mehrere Autofahrer die Absperrung der Einsatzkräfte. Alles begann damit, dass ein Lastwagenfahrer, der auf der Überleitung von der A3 auf die A6 in Richtung Nürnberg unterwegs war, seinen Auflieger bei voller Fahrt verlor. Der Auflieger krachte darauf in die Leitplanke, ehe er mitten auf dem Kreuz stehen blieb.In der Folge rückte ein Bergeunternehmen auf das Kreuz aus, um den Auflieger in zeitaufwendiger Kleinarbeit zunächst mit einem Kran anzuheben und ihn schließlich abzutransportieren. Damit die Einsatzkräfte in Ruhe ihre Arbeit erledigen konnten, wurde die Überleitung für den Verkehr gesperrt. Doch eben diese Absperrung ignorierten mehrere Autofahrer und fuhren auf der Überleitung weiter bis zur Einsatzstelle, wo sie schließlich wendeten.
3 / 13

© NEWS5

Die Autofahrer, die am Mittwochvormittag (08.05.2019) auf dem Autobahnkreuz Altdorf (Lkr. Nürnberger Land) unterwegs waren, sind an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Nach einem schweren Lastwagenunfall missachteten mehrere Autofahrer die Absperrung der Einsatzkräfte. Alles begann damit, dass ein Lastwagenfahrer, der auf der Überleitung von der A3 auf die A6 in Richtung Nürnberg unterwegs war, seinen Auflieger bei voller Fahrt verlor. Der Auflieger krachte darauf in die Leitplanke, ehe er mitten auf dem Kreuz stehen blieb.In der Folge rückte ein Bergeunternehmen auf das Kreuz aus, um den Auflieger in zeitaufwendiger Kleinarbeit zunächst mit einem Kran anzuheben und ihn schließlich abzutransportieren. Damit die Einsatzkräfte in Ruhe ihre Arbeit erledigen konnten, wurde die Überleitung für den Verkehr gesperrt. Doch eben diese Absperrung ignorierten mehrere Autofahrer und fuhren auf der Überleitung weiter bis zur Einsatzstelle, wo sie schließlich wendeten.
4 / 13

© NEWS5

Die Autofahrer, die am Mittwochvormittag (08.05.2019) auf dem Autobahnkreuz Altdorf (Lkr. Nürnberger Land) unterwegs waren, sind an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Nach einem schweren Lastwagenunfall missachteten mehrere Autofahrer die Absperrung der Einsatzkräfte. Alles begann damit, dass ein Lastwagenfahrer, der auf der Überleitung von der A3 auf die A6 in Richtung Nürnberg unterwegs war, seinen Auflieger bei voller Fahrt verlor. Der Auflieger krachte darauf in die Leitplanke, ehe er mitten auf dem Kreuz stehen blieb.In der Folge rückte ein Bergeunternehmen auf das Kreuz aus, um den Auflieger in zeitaufwendiger Kleinarbeit zunächst mit einem Kran anzuheben und ihn schließlich abzutransportieren. Damit die Einsatzkräfte in Ruhe ihre Arbeit erledigen konnten, wurde die Überleitung für den Verkehr gesperrt. Doch eben diese Absperrung ignorierten mehrere Autofahrer und fuhren auf der Überleitung weiter bis zur Einsatzstelle, wo sie schließlich wendeten.
5 / 13

© NEWS5

Die Autofahrer, die am Mittwochvormittag (08.05.2019) auf dem Autobahnkreuz Altdorf (Lkr. Nürnberger Land) unterwegs waren, sind an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Nach einem schweren Lastwagenunfall missachteten mehrere Autofahrer die Absperrung der Einsatzkräfte. Alles begann damit, dass ein Lastwagenfahrer, der auf der Überleitung von der A3 auf die A6 in Richtung Nürnberg unterwegs war, seinen Auflieger bei voller Fahrt verlor. Der Auflieger krachte darauf in die Leitplanke, ehe er mitten auf dem Kreuz stehen blieb.In der Folge rückte ein Bergeunternehmen auf das Kreuz aus, um den Auflieger in zeitaufwendiger Kleinarbeit zunächst mit einem Kran anzuheben und ihn schließlich abzutransportieren. Damit die Einsatzkräfte in Ruhe ihre Arbeit erledigen konnten, wurde die Überleitung für den Verkehr gesperrt. Doch eben diese Absperrung ignorierten mehrere Autofahrer und fuhren auf der Überleitung weiter bis zur Einsatzstelle, wo sie schließlich wendeten.
6 / 13

© NEWS5

Die Autofahrer, die am Mittwochvormittag (08.05.2019) auf dem Autobahnkreuz Altdorf (Lkr. Nürnberger Land) unterwegs waren, sind an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Nach einem schweren Lastwagenunfall missachteten mehrere Autofahrer die Absperrung der Einsatzkräfte. Alles begann damit, dass ein Lastwagenfahrer, der auf der Überleitung von der A3 auf die A6 in Richtung Nürnberg unterwegs war, seinen Auflieger bei voller Fahrt verlor. Der Auflieger krachte darauf in die Leitplanke, ehe er mitten auf dem Kreuz stehen blieb.In der Folge rückte ein Bergeunternehmen auf das Kreuz aus, um den Auflieger in zeitaufwendiger Kleinarbeit zunächst mit einem Kran anzuheben und ihn schließlich abzutransportieren. Damit die Einsatzkräfte in Ruhe ihre Arbeit erledigen konnten, wurde die Überleitung für den Verkehr gesperrt. Doch eben diese Absperrung ignorierten mehrere Autofahrer und fuhren auf der Überleitung weiter bis zur Einsatzstelle, wo sie schließlich wendeten.
7 / 13

© NEWS5

Die Autofahrer, die am Mittwochvormittag (08.05.2019) auf dem Autobahnkreuz Altdorf (Lkr. Nürnberger Land) unterwegs waren, sind an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Nach einem schweren Lastwagenunfall missachteten mehrere Autofahrer die Absperrung der Einsatzkräfte. Alles begann damit, dass ein Lastwagenfahrer, der auf der Überleitung von der A3 auf die A6 in Richtung Nürnberg unterwegs war, seinen Auflieger bei voller Fahrt verlor. Der Auflieger krachte darauf in die Leitplanke, ehe er mitten auf dem Kreuz stehen blieb.In der Folge rückte ein Bergeunternehmen auf das Kreuz aus, um den Auflieger in zeitaufwendiger Kleinarbeit zunächst mit einem Kran anzuheben und ihn schließlich abzutransportieren. Damit die Einsatzkräfte in Ruhe ihre Arbeit erledigen konnten, wurde die Überleitung für den Verkehr gesperrt. Doch eben diese Absperrung ignorierten mehrere Autofahrer und fuhren auf der Überleitung weiter bis zur Einsatzstelle, wo sie schließlich wendeten.
8 / 13

© NEWS5

Die Autofahrer, die am Mittwochvormittag (08.05.2019) auf dem Autobahnkreuz Altdorf (Lkr. Nürnberger Land) unterwegs waren, sind an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Nach einem schweren Lastwagenunfall missachteten mehrere Autofahrer die Absperrung der Einsatzkräfte. Alles begann damit, dass ein Lastwagenfahrer, der auf der Überleitung von der A3 auf die A6 in Richtung Nürnberg unterwegs war, seinen Auflieger bei voller Fahrt verlor. Der Auflieger krachte darauf in die Leitplanke, ehe er mitten auf dem Kreuz stehen blieb.In der Folge rückte ein Bergeunternehmen auf das Kreuz aus, um den Auflieger in zeitaufwendiger Kleinarbeit zunächst mit einem Kran anzuheben und ihn schließlich abzutransportieren. Damit die Einsatzkräfte in Ruhe ihre Arbeit erledigen konnten, wurde die Überleitung für den Verkehr gesperrt. Doch eben diese Absperrung ignorierten mehrere Autofahrer und fuhren auf der Überleitung weiter bis zur Einsatzstelle, wo sie schließlich wendeten.
9 / 13

© NEWS5

Die Autofahrer, die am Mittwochvormittag (08.05.2019) auf dem Autobahnkreuz Altdorf (Lkr. Nürnberger Land) unterwegs waren, sind an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Nach einem schweren Lastwagenunfall missachteten mehrere Autofahrer die Absperrung der Einsatzkräfte. Alles begann damit, dass ein Lastwagenfahrer, der auf der Überleitung von der A3 auf die A6 in Richtung Nürnberg unterwegs war, seinen Auflieger bei voller Fahrt verlor. Der Auflieger krachte darauf in die Leitplanke, ehe er mitten auf dem Kreuz stehen blieb.In der Folge rückte ein Bergeunternehmen auf das Kreuz aus, um den Auflieger in zeitaufwendiger Kleinarbeit zunächst mit einem Kran anzuheben und ihn schließlich abzutransportieren. Damit die Einsatzkräfte in Ruhe ihre Arbeit erledigen konnten, wurde die Überleitung für den Verkehr gesperrt. Doch eben diese Absperrung ignorierten mehrere Autofahrer und fuhren auf der Überleitung weiter bis zur Einsatzstelle, wo sie schließlich wendeten.
10 / 13

© NEWS5

Die Autofahrer, die am Mittwochvormittag (08.05.2019) auf dem Autobahnkreuz Altdorf (Lkr. Nürnberger Land) unterwegs waren, sind an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Nach einem schweren Lastwagenunfall missachteten mehrere Autofahrer die Absperrung der Einsatzkräfte. Alles begann damit, dass ein Lastwagenfahrer, der auf der Überleitung von der A3 auf die A6 in Richtung Nürnberg unterwegs war, seinen Auflieger bei voller Fahrt verlor. Der Auflieger krachte darauf in die Leitplanke, ehe er mitten auf dem Kreuz stehen blieb.In der Folge rückte ein Bergeunternehmen auf das Kreuz aus, um den Auflieger in zeitaufwendiger Kleinarbeit zunächst mit einem Kran anzuheben und ihn schließlich abzutransportieren. Damit die Einsatzkräfte in Ruhe ihre Arbeit erledigen konnten, wurde die Überleitung für den Verkehr gesperrt. Doch eben diese Absperrung ignorierten mehrere Autofahrer und fuhren auf der Überleitung weiter bis zur Einsatzstelle, wo sie schließlich wendeten.
11 / 13

© NEWS5

Die Autofahrer, die am Mittwochvormittag (08.05.2019) auf dem Autobahnkreuz Altdorf (Lkr. Nürnberger Land) unterwegs waren, sind an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Nach einem schweren Lastwagenunfall missachteten mehrere Autofahrer die Absperrung der Einsatzkräfte. Alles begann damit, dass ein Lastwagenfahrer, der auf der Überleitung von der A3 auf die A6 in Richtung Nürnberg unterwegs war, seinen Auflieger bei voller Fahrt verlor. Der Auflieger krachte darauf in die Leitplanke, ehe er mitten auf dem Kreuz stehen blieb.In der Folge rückte ein Bergeunternehmen auf das Kreuz aus, um den Auflieger in zeitaufwendiger Kleinarbeit zunächst mit einem Kran anzuheben und ihn schließlich abzutransportieren. Damit die Einsatzkräfte in Ruhe ihre Arbeit erledigen konnten, wurde die Überleitung für den Verkehr gesperrt. Doch eben diese Absperrung ignorierten mehrere Autofahrer und fuhren auf der Überleitung weiter bis zur Einsatzstelle, wo sie schließlich wendeten.
12 / 13

© NEWS5

Die Autofahrer, die am Mittwochvormittag (08.05.2019) auf dem Autobahnkreuz Altdorf (Lkr. Nürnberger Land) unterwegs waren, sind an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Nach einem schweren Lastwagenunfall missachteten mehrere Autofahrer die Absperrung der Einsatzkräfte. Alles begann damit, dass ein Lastwagenfahrer, der auf der Überleitung von der A3 auf die A6 in Richtung Nürnberg unterwegs war, seinen Auflieger bei voller Fahrt verlor. Der Auflieger krachte darauf in die Leitplanke, ehe er mitten auf dem Kreuz stehen blieb.In der Folge rückte ein Bergeunternehmen auf das Kreuz aus, um den Auflieger in zeitaufwendiger Kleinarbeit zunächst mit einem Kran anzuheben und ihn schließlich abzutransportieren. Damit die Einsatzkräfte in Ruhe ihre Arbeit erledigen konnten, wurde die Überleitung für den Verkehr gesperrt. Doch eben diese Absperrung ignorierten mehrere Autofahrer und fuhren auf der Überleitung weiter bis zur Einsatzstelle, wo sie schließlich wendeten.
13 / 13

© NEWS5