15°

Samstag, 28.03.2020

|

Bürgermeisterkandidat für Altdorf: Martin Tabor

Bürgermeisterkandidat für Altdorf: Martin Tabor. © privat


Name:

Martin Tabor


Alter:

42


Beruf:

Mittelschul-Lehrer


Wohnort:

Altdorf


Partei:

SPD


Liste:

SPD


E-Mail:

info@martin-tabor.de

Website

https://martin-tabor.de/



Mit mir an der Spitze werden sich in den nächsten sechs Jahren diese drei Dinge als erstes ändern:

Bau einer zweiten Grundschule und der Ausbau der Mittagsbetreuung haben dabei absolute Priorität. Bessere Energiebilanz: Es gilt den Fokus auf regenerative und dezentrale Energieversorgung legen. Organisiert in Bürgergenossenschaften können Biogasanlagen, Hackschnitzelheizwerke und Windkraftanlagen gezielt gefördert werden. Städtische Gebäude müssen dringend energetisch saniert werden und wenn möglich mit Photovoltaik-Anlagen versehen werden.

Das größte Ärgernis in meiner Stadt ist…

r Investitionsstau: Jahr für Jahr wurde ein Rekordhaushalt nach dem anderen gefeiert, aber kein Geld ausgegeben, um in die notwendige Infrastruktur und Instandsetzung zu investieren! Vor allem in den Dörfern und Ortsteilen sind Straßen und Gräben marode oder ungepflegt und in der Kernstadt die Kanalisation sanierungsbedürftig. Es wird gerade einmal das Notwendigste instandgehalten. Das Jugendzentrum und der Bauhof sind baufällig und personell unterbesetzt, wir haben keine Veranstaltungshalle für mehr als 150 Personen. Die Mittagsbetreuung platzt aus allen Nähten und auch die Grundschule wird durch den Zuzug im Baugebiet Altdorf Nord bald mehr als überbelegt sein. Hier muss rechtzeitig investiert werden und beschlossene Maßnahmen müssen zeitnah umgesetzt werden, anstatt sie vor sich herzuschieben und dadurch die Zustände noch zu verschlimmern.

Dafür würde ich auf der Straße demonstrieren:

Für Demokratie und soziale Gerechtigkeit. Gegen Fremdenfeindlichkeit.

Seite drucken

Seite versenden