15°

Donnerstag, 19.09.2019

|

Entwarnung in Leinburg: Trinkwasser wieder in Ordnung

Anwohner klagten über Geruch des Wassers - Falschmeldung kursierte - 19.06.2016 11:52 Uhr

Am Samstagnachmittag ging die Feuerwehr in Leinburg einem ungewöhnlichen Problem nach: Ein Anrufer hatte gegen 15 Uhr einen strengen Geruch des Leitungswassers bemerkt. Daraufhin unternahm die Feuerwehr einige Tests und stellte fest, dass das Wasser zu diesem Zeitpunkt als Trinkwasser ungeeignet war: Aus bisher unbekannten Gründen hatte sich der pH-Wert auf 8 erhöht -  es war somit leicht basisch.

Während die Feuerwehren in Leinburg die Leitungen mittels der Hydranten durchspülten, verbreitete sich im Internet eine Falschmeldung: Am späten Nachmittag machte auf Facebook das Gerücht die Runde, dass selbst das Abkochen des Wassers nicht mehr ausreichen würde - von der Polizei wurde eine solche Information jedoch nicht in Umlauf gebracht, so eine Mitarbeiterin der Altdorfer Dienststelle.

Nach mehrmaligen Tests normalisierte sich der pH-Wert des Wassers im Laufe des Tages, so dass in den Abendstunden wieder Entwarnung gegeben werden konnte. Die Ursache für die Auffälligkeit konnte jedoch nicht gefunden werden.

Nach diversen Test des Trink- bzw. Leitungswassers durch fachkundiges Personal gab der 1. Bürgermeister von Leinburg Herr Lang noch am Samstag folgende Erklärung bekannt: "Nach Rücksprache mit dem Staatlichen Gesundheitsamt bestehen nach jetzigen Erkenntnissen keinerlei Bedenken hinsichtlich der Trinkwassernutzung in unserem Versorgungsgebiet." 

als E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Leinburg