17°

Mittwoch, 26.06.2019

|

61-jährige Vermisste nach über einem Jahr tot aufgefunden

Herriedenerin verschwand im Februar 2018 in Ansbach spurlos - 07.06.2019 14:48 Uhr

Die 61-Jährige aus dem Herriedener Ortsteil Hohenberg verschwand am 6. Februar 2018 spurlos, als sie mit ihrem Lebensgefährten in Ansbach das Brückencenter besuchen wollte. Ihr Partner verließ das Einkaufszentrum, um zum Parkplatz zu gehen. Als er zurückkehrte, war seine Lebensgefährtin verschwunden. 

Die Polizei startete sofort eine Fahndung nach der Frau und bat auch die Bevölkerung um Hilfe. Zwischenzeitlich gab es neue Hinweise zum Verbleib der Vermissten: Demnach sei die Frau noch am Tag ihres Verschwindens in der Ansbacher Innenstadt von Bekannten gesehen worden. Sie war zu diesem Zeitpunkt alleine unterwegs. Offenbar ging sie in die Richtung des Ansbacher Bahnhofs. Über ein Jahr lang blieben die Suchmaßnahmen jedoch erfolglos. 

Seit diesem Mittwoch herrscht nun traurige Gewissheit: Wie die Polizei berichtet, wurde die Herriedenerin am Nachmittag im Landkreis Ansbach tot aufgefunden. Nach aktuellen Erkenntnissen und einer durchgeführten Obduktion schließt die Kriminalpolizei Ansbach Fremdverschulden als Todesursache aus. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

mch E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Herrieden, Gunzenhausen