15°

Mittwoch, 30.09.2020

|

Auto bei Ansbach ausgebrannt: Feuerwehr verhindert Waldbrand

Verkehrsteilnehmer machten auf die Rauchsäule aufmerksam - 09.08.2020 14:32 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Betrunken von Weg abgekommen: Auto brennt komplett aus

Bei Colmberg (Landkreis Ansbach) ist ein Auto in einem Waldstück völlig ausgebrannt. Der 25-jährige Fahrer war betrunken von einem Feldweg abgekommen und zwischen den Bäumen zum Stehen gekommen. Dort fing das Auto aus bislang unbekannten Gründen an zu brennen. Die Feuerwehr konnte das Übergreifen des Feuers auf den Wald verhindern.


Der 25-jährige Autofahrer war am frühen Sonntagmorgen mit drei Mitfahrern zwischen Häslabronn und Comberg unterwegs gewesen. Auf einem Feldweg musste er einem Tier ausweichen, wodurch er vom Weg abkam und in ein angrenzendes Waldstück fuhr. Dort blieb das Auto stehen und geriet aus noch unklaren Gründen in Brand. Andere Verkehrsteilnehmer bemerkten die Rauchsäule und informierten die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand das Auto bereits in Vollbrand.

Es sei sehr großes Glück gewesen, dass lediglich einige Äste Feuer gefangen hätten, so Kreisbrandmeister Erwin Häßlein gegenüber der Agentur News5. Durch die momentane Trockenheit wäre ein Waldbrand sehr gefährlich gewesen. So konnten die Feuerwehrleute das brennende Auto aber löschen und ein Übergreifen des Feuers auf den Wald verhindern.

Der Fahrer des Autos stand unter Alkoholeinfluss und wies bei einem Atemtest einen Wert von etwa zwei Promille auf. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


amh

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Ansbach