-3°

Mittwoch, 14.04.2021

|

Auto überschlägt sich im Landkreis Ansbach: Vier Verletzte

Fahrer wollte Reh ausweichen und kam von der Straße ab - 14.12.2020 10:29 Uhr

Der 18-Jährige am Steuer und drei Mitfahrer wurden bei dem Unfall verletzt.

14.12.2020 © NEWS5 / Haag, NEWS5


Gegen 20.10 Uhr am Sonntagabend fuhr ein 18-Jähriger mit seinem Auto auf einer Landstraße im Landkreis Ansbach in Richtung Sachsen bei Leutershausen. Der junge Mann fuhr laut Polizei gerade durch eine Nebelbank, als vor ihm ein Reh auf der Straße auftauchte. Beim Versuch auszuweichen geriet der vollbesetzte Wagen in den Straßengraben, überschlug sich bei hoher Geschwindigkeit mehrfach und blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Der 18-Jährige und seine drei Mitfahrer, Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren, konnten sich noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte selbst aus dem schwer beschädigten Auto befreien, wie die Polizeiinspektion Ansbach mitteilt. Der Fahrer zog sich mehrere Schürfwunden und Prellungen zu, ein 17-Jähriger brach sich den Arm. Die anderen Insassen, ein 16-jähriges Mädchen und ein 17-jähriger Junge, die auf der Rückbank gesessen hatten, erlitten bei dem Unfall nur leichtere Verletzungen, unter anderem ein Schleudertrauma.

Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro, der Pkw musste abgeschleppt werden. Die freiwillige Feuerwehr Leutershausen half bei der Umleitung der nachfolgenden Fahrzeuge.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


madi, jru

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Leutershausen