Freitag, 28.02.2020

|

Auto überschlägt sich nach Zusammenstoß mit Wildschwein

Ein einzelnes Tier verursachte gleich zwei Unfälle - 17.12.2019 10:12 Uhr

Am Montag gegen 18.10 Uhr kam es auf der B13 in der Nähe von Lehrberg (Lkr. Ansbach) gleich zu zwei Unfällen, die beide vom selben Wildschwein verursacht wurden: Eine 56-jährige Frau fuhr zunächst mit ihrem Auto von Lehrberg in Richtung Oberdachstetten. Plötzlich rannte ein Wildschwein von rechts kommend auf die Fahrbahn, direkt vor die Motorhaube. Es kam zum Zusammenstoß.

Dabei entstand ein Sachschaden von circa 2500 Euro am Wagen der Frau. Sie blieb unverletzt. Gleichzeitig befuhr ein 32-jähriger Autofahrer die Gegenfahrbahn in Richtung Lehrberg. Auch er stieß mit demselben Wildschwein zusammen. Durch den Aufprall verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Es entstand ein Totalschaden in Höhe von 20.000 Euro.

Der Fahrer wurde leicht verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Ansbach gebracht werden. Er konnte sich vorher jedoch noch selbst aus dem Fahrzeug befreien. Sein Auto musste durch den Abschleppdienst geborgen und abgeschleppt werden. Was aus dem Wildschwein wurde, ist nicht bekannt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


mch

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Lehrberg