Bezirkskliniken: 200 Mitarbeiter protestieren gegen Stellenabbau

26.2.2013, 18:16 Uhr
Circa 200 Mitarbeiter nahmen an der Demonstration vor der Sitzung des Verwaltungsrates teil.

Circa 200 Mitarbeiter nahmen an der Demonstration vor der Sitzung des Verwaltungsrates teil. © Mathias Neigenfind

Außerdem ist die Auslagerung von Arbeitsplätzen in eine Servicegesellschaft geplant. Der Verwaltungsrat will über die Sanierungspläne am kommenden Montag abstimmen. Betroffen wären davon nach Angaben von Mitarbeitervertretern beispielsweise die Wäscherei und die Klinikküche.

„Das würde zu einer Zwei-Klassen-Belegschaft führen, in der Menschen für die gleiche Arbeit unterschiedlich entlohnt würden“, erklärte der Vorsitzende des Gesamtpersonalrates der Kliniken, Günter Möbus. Momentan arbeiten knapp 2800 Beschäftigte für das Kommunalunternehmen „Bezirkskliniken Mittelfranken“, zu dem Kliniken in Erlangen, Engelthal (Landkreis Nürnberger Land) und Ansbach gehören. Der Verlust der Kliniken für das Jahr 2012 wird auf 9,8 Millionen Euro geschätzt.

5 Kommentare