Montag, 19.04.2021

|

zum Thema

Corona-Fall an HS Ansbach: Das müssen Studierende jetzt wissen

Pandemie hat Franken und die Region fest im Griff - 26.01.2021 10:19 Uhr

Vergangenen Freitag fand an der Hochschule Ansbach im Onoldia-Saal eine Prüfung statt. Im Anschluss daran wurde eine Person, die an dieser Klausur teilgenommen hatte, positiv auf das Coronavirus getestet. Die Hochschule betont ausdrücklich, dass sämtliche Abstandsregeln während der gesamten Zeit eingehalten wurden, zudem seien alle Studierenden ausnahmslos der Maskenpflicht nachgekommen.

Um weitere Infektionsherde auszuschließen, begaben sich nach Bekanntwerden des Tests alle 98 Teilnehmer in eine 14-tägige Quarantäne, berichtet Michael Lang, Pressesprecher der Hochschule Ansbach gegenüber nordbayern.de. Gerade bei großen Kursen sei das Angebot einer Online-Prüfung schwierig, da unzählige verschiedene Varianten einer Aufgabenstellung notwendig werden und Unterschleif nur schwer auszuschließen wäre.


Gegen 95 Bewerber durchgesetzt: Millionen-Zuschuss für HS Ansbach


Natürlich versuche man, so gut es geht, abhängig vom jeweiligen Studienfach – die Anzahl der Präsenzprüfungen so weit wie möglich zu reduzieren und verschiedene Prüfungsformen anzubieten. Zusätzlich habe die Hochschule ein umfangreiches Prüfungshygienekonzept erstellt, das Studierende hier einsehen können.

Bilderstrecke zum Thema

FFP2-Maske tragen: Diese acht Fehler sollten Sie vermeiden

In Bayern gilt beim Einkaufen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln eine FFP2-Maskenpflicht. Für eine gute Schutzwirkung kommt es allerdings auch darauf an, dass die Maske richtig getragen wird. Unsere Bildergalerie zeigt die häufigsten Fehler - und wie es richtig geht.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ansbach