13°

Samstag, 28.03.2020

|

Deffner: Bürgermeisterkandidat für Ansbach

Thomas Deffner © privat


Name:

Thomas Deffner


Alter:

53


Beruf:

Beamter, Leiter einer Bauverwaltung


Wohnort:

Ansbach


Partei:

CSU


Liste:

CSU


Website

https://www.csu-kandidaten.de/thomas-deffner/



Mit mir an der Spitze werden sich in den nächsten sechs Jahren diese drei Dinge als erstes ändern:

1. Geplante Baugebiete werden entwickelt und auf den Markt gebracht, bestehende Bebauungspläne werden so geändert, dass zusätzlicher Wohnraum entstehen kann. Dass die Stadt keine Bauplätze anbieten kann, obwohl Grundstücke erworben werden könnten, ist nicht hinnehmbar. 2. Ein empathischer und vertrauensvoller Umgang mit dem Personal im Ansbacher Klinikum wird wieder auf den Weg gebracht, damit Ärzte und Pflegekräfte beim Klinikum bleiben und die medizinische Versorgung in der Stadt wieder umfänglich gesichert wird. Ein Abmelden der Notaufnahme und vieler Betten des Hauses darf es nicht mehr geben. 3. Ehrlicher Umgang mit Bürgern und Stadtrat wird wieder die Leitlinie der Stadtpolitik. Dass z,B, beschlossene und finanzierte Baumaßnahmen der Stadt nicht durchgeführt werden, wird in Zukunft der Vergangenheit angehören.

Das größte Ärgernis in meiner Gemeinde/Stadt/in meinem Landkreis ist…

die schlechte Kommunikation und die intransparente Arbeitsweise der Oberbürgermeisterin, die die Zukunft der Stadt verspielt.

Dafür würde ich auf der Straße demonstrieren:

gegen Antisemitismus

Seite drucken

Seite versenden