23°

Donnerstag, 09.07.2020

|

"Froschmühle" brennt in Leutershausen: 75-Jährige stirbt

Familie mit Kleinkind konnte sich retten - Kripo ermittelt zur Ursache - 31.03.2020 10:32 Uhr

Das Feuer brach laut ersten Informationen gegen 1 Uhr im Erdgeschoss des Hauses aus. Als die Einsatzkräfte am Brandort ankamen, hatten sich die Flammen bereits im gesamten Stockwerk ausgebreitet. Die 75-jährige Bewohnerin konnte noch selbst den Notruf auslösen, wurde dann aber von der Feuerwehr bewusstlos aus dem Haus geborgen. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen durch einen Notarzt verstarb die Frau noch vor Ort an einer massiven Rauchgasvergiftung, so die Polizei.

Bilderstrecke zum Thema

Nächtlicher Wohnhausbrand: 75-Jährige stirbt in Leutershausen

Bei einem nächtlichen Wohnhausbrand in Leutershausen im Landkreis Ansbach ist eine 75-Jährige in der Nacht zum Dienstag ums Leben gekommen. Warum das Feuer ausbrach, ist bislang noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Die Nachbarfamilie hatte sich noch rechtzeitig ins Freie retten können. Das Kleinkind der Familie wurde vorsorglich vom Rettungsdienst vor Ort untersucht, aber zum Glück blieben alle drei unverletzt.

Eineinhalb Stunden kämpfte die Feuerwehr gegen die Flammen. Laut ersten Schätzungen der Polizei entstand an dem Doppelhaus, das nun nicht mehr bewohnbar ist, ein Sachschaden von rund 150.000 Euro. Wieso das Feuer ausbrach, ist aktuell noch unklar.

Sobald das Wohnhaus betretbar ist, wollen die Brandermittler der Ansbacher Kripo die Brandursache klären.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


jm

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Leutershausen