Zugverkehr gestoppt

Mann flüchtet aus Ansbacher Bezirkskrankenhaus: Großeinsatz der Polizei am Bahnhof

Eva Orttenburger
Eva Orttenburger

Online-Redaktion

E-Mail zur Autorenseite

21.5.2022, 14:21 Uhr
Der Zugverkehr musste am Ansbacher Bahnhof am Freitagnachmittag gestoppt werden.

© Stefan Blank, NN Der Zugverkehr musste am Ansbacher Bahnhof am Freitagnachmittag gestoppt werden.

Der 30-Jährige befand sich laut Polizei wegen Eigengefährdung im Bezirkskrankenhaus in Behandlung. Die Polizei leitete nach der Flucht umgehend eine Fahndung ein. Nach kurzer Zeit konnte der Mann im Gleisbereich am Bahnhof aufgefunden werden.

Die Beamten ließen daraufhin den Zugverkehr stoppen, um eine Gefährdung des 30-Jährigen zu verhindern. Nach einigen Fluchtversuchen konnten mehrere Streifen der Polizei den Mann letztendlich aufgreifen und festnehmen. Er hatte Verletzungen am Hals und an den Armen. Nach der Erstversorgung im Krankenhaus Ansbach kam der 30-Jährige wieder zurück auf die Akutstation im Bezirkskrankenhaus. Der Bahnverkehr in Ansbach war aufgrund des Einsatzes von etwa 17.40 Uhr bis 18.15 Uhr beeinträchtigt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.