19°

Freitag, 03.07.2020

|

Nach Autobrand in Colmberg: Kripo schnappt Verdächtigen

Donnerstag gegen 1.30 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert - 05.06.2020 14:12 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Colmberger Feuerwehr löscht Auto im Vollbrand - Kripo ermittelt nun

Als um 1.40 Uhr die Feuerwehr eintrifft, brennt der BMW bereits lichterloh. Eher zufällig entdeckte ein Feuerwehrmann einen zweiten Brand in der Nähe eines Altkleidercontainers. Nach ersten Ermittlungen der Polizei vor Ort kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.


Gegen 1.30 Uhr am frühen Donnerstagmorgen erreichte die Einsatzzentrale die Nachricht, dass im Hof eines Anwesens in der Rothenburger Straße / Ecke Am Neugraben in Colmberg ein Auto brennen soll. Die Freiwillige Feuerwehr von Colmberg konnte das Feuer schnell löschen. An dem BMW entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Erste Erkenntnisse zeigten, dass das Feuer wohl absichtlich gelegt worden war. Noch am selben Tag gelang es Beamten der Ansbacher Kriminalpolizei, einen Tatverdächtigen festzunehmen. Mithilfe der Ansbacher Polizei vernahm die Kripo zahlreiche Zeugen.

Dabei verstrickte sich ein 24-Jähriger immer mehr in Widersprüche und räumte schließlich auf Vorhalt ein, dass er sowohl die Feuer in der Nacht, als auch den Brand in der Holzhütte am 22. Mai gelegt habe. Der junge Mann wird nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung angezeigt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


ikö

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Ansbach