Donnerstag, 12.12.2019

|

Scheunenbrand bei Windsbach: Sieben Verletzte, 150 Tiere gerettet

Ein Vollbrand forderte in Elpersdorf den Einsatz der Feuerwehr - 29.07.2019 08:32 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Rauch am Nachthimmel: Schwerer Scheunenbrand bei Windsbach

Am späten Sonntagabend ist eine landwirtschaftlich genutzte Scheune in Elpersdorf (Ortsteil von Windsbach) im Landkreis Ansbach in Brand geraten. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort und konnte das Feuer löschen. Sieben Personen wurden verletzt, 150 Tiere konnten gerettet werden.


Um 23.45 Uhr ging die Meldung über Feuer in einer Maschinenhalle eines landwirtschaftlichen Betriebs in Elpersdorf in Windsbach bei der Polizei ein. Als die mehr als Hundert Einsatzkräfte eintrafen, stiegen bereits große Rauchwolken in den Nachthimmel. Das Feuer griff bereits auf eine benachbarte Scheune und weitere angrenzende Hallen über. Während die Wehren das Feuer letztlich unter Kontrolle bringen konnten, wurden die sieben Familienmitglieder wegen des Verdachts der Rauchgasintoxikation vorsorglich vor Ort medizinisch versorgt.

150 Tiere waren in dem Stall untergebracht. Die Einsatzkräfte konnten sie retten, und den Rinderstall mit Frischluft versorgen. Zur Ursache ist noch nichts bekannt.

Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandausbruchs vor Ort übernommen. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 500.000 Euro geschätzt.

Der Artikel wurde um 14.35 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


mw

Seite drucken

Seite versenden