29°

Montag, 22.07.2019

|

Streich oder Versehen? Universität im Landkreis Ansbach geflutet

Feuerwehr pumpte 40 bis 45 Kubikmeter Wasser aus dem Gebäude - 05.06.2019 15:50 Uhr

Zwischen 13 Uhr am Freitag und 11.40 Uhr am Samstag betätigten nach bisherigem Ermittlungsstand der Ansbacher Polizei Unbekannte den Hebel einer Notdusche eines Labors der Hochschule im Weidenbacher Ortsteil Triesdorf. Dies löste die Wassermassen aus: Eine Fläche von circa 200 Quadratmetern wurde von mindestens 40 bis 45 Kubikmeter Wassern geflutet.

Dabei wurden das betroffene Labor, mehrere Brandschutztüren und das Mauerwerk erheblich beschädigt. Das Wasser sickerte durch den gemauerten Fußboden bis in das Kellergeschoß. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt.

Die Feuerwehr Weidenbach pumpte mit 15 Einsatzkräften das Wasser über mehrere Stunden hinweg aus dem Gebäude. Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 21123333.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

mch

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ansbach, Weidenbach