12°

Montag, 27.05.2019

|

Verwirrter Rentner ohne Führerschein unterwegs

70-Jähriger fuhr von Stuttgart nach Aurach - Anwohner bemerkten den Mann - 28.06.2017 15:24 Uhr

Der Rentner kam um die Mittagszeit in Aurach an und wollte, wie die Polizei in der Mitteilung schreibt, "einer unergründlichen Eingebung folgend" einen bestimmten Straßenabschnitt begutachten.

Daraufhin wurden Anwohner auf den 70-Jährigen aufmerksam und sprachen ihn an. Weil der Senior einen völlig verwirrten Eindruck machte, riefen sie die Polizei.

Als die Beamten mit dem Rentner ins Gespräch kamen, stellte sich heraus, dass der Mann bereits seit Monaten keinen Führerschein mehr hat - dieser wurde ihm aberkannt, da er sich als nicht mehr fahrtauglich erwiesen hatte.

Auch bei der Befragung fällt der Polizei auf, dass der Mann "völlig neben der Spur" ist. Er konnte sich allerdings noch daran erinnern, dass er auf seiner Fahrt wohl einen Radlader streifte.

Die Beamten konnten das Fahrzeug ausfindig machen. Wie sich herausstellte, entstand bei der leichten Kollision aber kein Schaden. Dennoch leiteten die Polizisten ein Strafverfahren gegen den 70-Jährigen ein - zusätzlich, so heißt es in der Mitteilung, sei "dafür Sorge zu tragen, dass sich weitere derartige Ausflüge des Seniors nicht wiederholen"


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

loc E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Aurach