Sonntag, 17.11.2019

|

Während des Einsatzes: Krankenwagen selbst in Unfall verwickelt

Sie waren unterwegs zu vier verletzten Personen - 04.10.2019 15:45 Uhr

Der Abbiegevorgang einer 21-Jährigen löste am Mittwochnachmittag einen größeren Einsatz an Rettungskräften aus: Sie wollte mit ihrem Kia kurz vor 16 Uhr von der Staatsstraße 2246 aus Richtung Neuendettelsau kommend nach links auf die A6 in Richtung Heilbronn abbiegen. Dabei übersah sie eine entgegenkommende 57-Jährige in ihrem Opel Astra.

Die Autos stießen frontal zusammen. Aufgrund des heftigen Aufpralls wurde der Opel unmittelbar in die Fahrerseite eines an der Autobahnausfahrt wartenden Skoda einer 55-Jährigen geschleudert. Der Kia und der Opel waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Fahrerin und ihre beiden Mitfahrerinnen im Kia sowie die Opelfahrerin wurden bei dem Unfall leicht bis mittelschwer verletzt.

Doch damit war es noch nicht ausgestanden: Während ein Rettungswagen zu diesem Unfall unterwegs war, ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall. Ein 48-jähriger Rettungssanitäter steuerte den Sanka von Neuendettelsau kommend in Richtung Unfallstelle. Er gab dabei Sonderzeichen, um auf sich aufmerksam zu machen. Auf Höhe der Autobahnunterführung hatten deshalb zwei Sattelzüge auf der rechten Seite angehalten, denen der Fahrer ausweichen musste. Gleichzeitig kam jedoch aus der Gegenrichtung ein Traktor heran. Auch dieser war bereits auf den Seitenstreifen gewichen.

Weil sich zu beiden Seiten die großen Fahrzeuge befanden, touchierte der Krankenwagen während des Überholvorgangs mit seinem Kastenwagenaufbau die hintere linke Seitenwand von einem der Sattelauflieger. Dabei wurde der Aufbau des Rettungswagens abgerissen und kippte zur Seite. Die beiden Sanitäter erlitten einen Schock und wurden von weiteren Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht. Am Sanka entstand ein Totalschaden. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


mch

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Ansbach