Aufgemerkt! 24 Gründe, warum das Leben in Franken einzigartig ist

28.11.2018, 10:29 Uhr
Frankenfahne für SamSon
1 / 25
Franken: Ein einzigartig schöner Landstrich, in dem es sich gut leben lässt

Franken - ein einzigartiger und liebenswerter Landstrich. Unsere Farben sind das Rot und das Weiß des fränkischen Rechens. Was das Leben in Franken so besonders macht, zeigen wir auf den nächsten 24 Bildern. © Timm Schamberger/dpa

Erwin Pelzig zu Gast in Bamberg
2 / 25
1. Wir verstehen, was Erwin Pelzig sagt

1. Wir verstehen, was Erwin Pelzig sagt. Aufgemerkt! © Markus Raupach

Fränkischer Karpfen
3 / 25
2. Wir haben den Karpfen

2. Wir haben den Karpfen. Blau, gebacken, als Filet und in hunderten weiteren Varianten, die alle eines gemeinsam haben: Sie schmecken unheimlich gut. Aber nur in den Monaten mit "r". © Bayerisches Staatsministerium für Ernährung und Forsten

Schlemmerhütte Erlangen
4 / 25
3. Wir haben das Schäufele

3. Wir haben das Schäufele. Viel besser kann man ein Stück Schweinefleisch mit Knochen wohl kaum zubereiten. © Thadsha Raveendran

Macht hungrig, so eine Feldstudie.
5 / 25
4. Wir haben "Drei im Weggla"

4. Wir haben "Drei im Weggla". Wer anderswo eine Bratwurstsemmel bestellt, bekommt eine Wurst. Vielleicht auch zwei. Aber nur hier in der Franken-Metropole Nürnberg besteht eine Bratwurstsemmel standardmäßig aus drei Würsten. Das soll uns erst mal einer nachmachen! © Peter G. Spandl

Urfa Dürüm, Ludwigsstraße 81
6 / 25
5. Wir haben Vielfalt

5. Wir sind heimatverbunden und weltoffen. Bei uns gibt's auch Döner (Bild), Sushi, Gyros und was die internationale Küche sonst an vielfältigen Gaumenfreuden bereit hält. © Franziska Wagenknecht

SamSon. Ausprobiert Lebkuchen backen
7 / 25
6. Wir haben die Lebkuchen

6. Wir haben die Lebkuchen. Die weihnachtliche Spezialität wird traditionell in und um Nürnberg hergestellt. © Horst Linke

Christkindlesmarkt
8 / 25
7. Wir haben den Christkindlesmarkt

7. Apropos Weihnachten: Wir haben den berühmtesten Weihnachts..., äh Christkindlesmarkt der Welt. © dpa

ARCHIV - Vier Leute stoßen mit vier Gläsern Bier an, aufgenommen am 21.04.2009 in Leipzig. (Zu dpa Bier-Export steigt weiter - Markt insgesamt stagniert nahezu vom 21.04.2017) Foto: Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
9 / 25
8. Wir haben das Bier

8. Wir haben das Bier: Oberfranken hält den Rekord für die größte Brauereidichte der Welt. © Peter Endig

Im Rahmen der „Brauwesen“-Führung wird auch ein Bierkeller besichtigt. Es ist dort drunten kühl, warme Kleidung ist zu empfehlen.
10 / 25
9. Wir haben die Keller

9. Wir haben die Keller. Darin lagern wir nicht nur unterirdisch Bier. Auf den Kellern genießen wir den Gerstensaft in der schönen Jahreszeit unter Bäumen. Der Forchheimer Kellerwald gilt als einer der größten Biergärten der Welt. © Foto: Klaus Huber

Bergkirchweih 2018
11 / 25
10. Wir können feiern

10. Wir Franken verstehen es, zu feiern. Zu den schönsten und beliebtesten Volksfesten in der ganzen Region gehört die Erlanger Bergkirchweih. © Harald Sippel

Bocksbeutel
12 / 25
11. Wir haben den Wein

11. Wir haben den Wein. Und unsere ganz typische Flasche dafür: Den weltberühmten Bocksbeutel. © dpa

Am Sonntag gibt es nicht nur die Gelegenheit die Weinberge in Bullenheim anzuschauen, sondern auch den besonderen Moment zu entdecken.
13 / 25
12. Wir haben die Weinberge

12. Haben wir den Wein schon erwähnt? Die Landschaft in Unterfranken und im westlichen Mittelfranken wird geprägt von den vielen Weinbergen. An den Rebstöcken wachsen die Trauben, aus denen unsere Winzer Rot- und Weißweine höchster Qualität herstellen. Wissenswerte Fakten über den Weinanbau in Franken finden Sie hier. © nb

ARCHIV - Blick am 17.10.2013 auf den Schattenriss der Kaiserburg in Nürnberg (Bayern) in der Abenddämmerung. Der bayerische Innenminister Herrmann (CSU) stellt am 17.02.2015 in Nürnberg die fränkische Tourismusbilanz 2014 vor. Foto: Daniel Karmann/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
14 / 25
13. Wir haben die Kaiserburg

13. Wir haben die Kaiserburg. Sie ist Nürnbergs weithin sichtbares Wahrzeichen. © Daniel Karmann

Der Main ist Unterfrankens Lebensader - und muss geschützt werden.
15 / 25
14. Wir haben den Main

14. Wir haben den Main. Darum heißt er auch so: Weil er uns gehört. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Zum Auftakt der Livesendung „Fastnacht in Franken“ in Veitshöchheim standen die Allersberger Flecklashexen und die SpalterFleckli mit dem Supernarr-Gewinner auf der Bühne.
16 / 25
15. Wir haben den Frankenfasching

15. Wir haben die beste Sendung im Programm des Bayerischen Rundfunks: "Fastnacht in Franken" aus Veitshöchheim hängt alle anderen BR-Produktionen locker ab. Darauf ein dreifach donnerndes "Franken - Hellau!" © Foto: Josef Sturm

Sonnenaufgang über dem Walberla..Foto: Martin Regner
17 / 25
16. Wir haben das Walberla

16. Wir haben das Walberla, den sagenumwobenen "Berg der Franken" bei Forchheim. © Martin Regner

Neun Kapellen, Feuerwehren und Abordnungen der Großhabersdorfer Vereine sorgten für einen langen Festzug anlässlich des Kreismusikfests, das der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehren Großhabersdorf — er feiert heuer sein 40-jähriges Bestehen — ausgerichtet hatte. Vom Wolfgraben durch die Ansbacher und Nürnberger Straße bis zum Festplatz am Bierzelt säumten viele Zuschauer die Straße. Unter den Ehrengästen war Landrat Matthias Dießl, der nicht nur zum Jubiläum gratulierte, sondern sich flugs in die Schlagzeuggruppe als personelle Verstärkung einreihte. Musikalischer Höhepunkt war der Gemeinschaftsauftritt von fast 300 Instrumentalisten, den der Leiter des Großhabersdorfer Musikzugs, Christian Hutter, dirigierte. Frankenlied, Bayernhymne und Deutschlandlied sorgten für eine feierliche Atmosphäre, ehe im Bierzelt zu den Klängen des Europamusikzugs Dietenhofen gefeiert wurde.
18 / 25
17. Wir haben das Frankenlied

17. Wir haben ein eigenes Lied: Das Frankenlied. Unsere inoffizielle Hymne. Die sagt auch ganz klar, was man tun soll: "Ins Land der Franken fahren." © gre/Foto: Greb

Was
19 / 25
18. Wir haben unsere eigene Sprache

18. Wir haben unsere eigene Sprache. Bassd scho! Gans wichdich: Es gibd ganne hadden Gonsonanden. Außer beim Sembft. © Grafik: Sabine Schmid

nn-archiv
20 / 25
19. Wir haben die erste Eisenbahn

19. Wir haben die erste Eisenbahn: Der erste deutsche Zug rollte zwischen Nürnberg und Fürth. © nn-archiv

Motiv: Hauptbahnhof Nürnberg Außenansicht Fassade Zug Eisenbahn Herzlich willkommen Eingang Tür Fahrplan Portal Regionalbahn Regionalexpress Gleis Schienen Spiegelung Schaufenster
21 / 25
20. Wir haben einen der größten Durchgangsbahnhöfe in Europa

20. Der Nürnberger Hauptbahnhof gehört heute noch zu den größten Durchgangsbahnhöfen in Europa. © Martin Regner

FOTO: Martin Regner, gesp. 4/2018..MOTIV: Krupp, LKW, Lastwagen, Oldtimer, Verkehrstechnik, Nutzfahrzeug
22 / 25
21. Wir haben das Alt-Lkw-Treffen in Wörnitz

21. Wir haben Wörnitz. In der kleinen Gemeinde bei Rothenburg ob der Tauber findet alle zwei Jahre das wahrscheinlich größte Treffen Deutschlands für ganz große Oldtimer statt: Hier treffen sich historische Lastwagen, Omnibusse und Feuerwehrfahrzeuge längst vergangener Marken wie Krupp, Henschel und Magirus-Deutz aus der ganzen Republik und dem benachbarten Ausland. © Martin Regner

Auch Puma ist Herzogenaurach treu geblieben.
23 / 25
22. Wir haben den Sport

22. Wir haben den Sport. Mit Puma (Bild) und Adidas haben gleich zwei global agierende Sportartikelhersteller ihren Ursprung und ihren Sitz in Franken. © puma

Schwimmstart
24 / 25
23. Wir haben den Challenge

23. Jedes Jahr blickt die ganze Sportwelt einmal auf Roth im Süden Mittelfrankens - wenn Triathleten von überall her zum Challenge antreten und sich den Solarer Berg hoch plagen. © Viola Bernlocher

17.11.2018 --- Fussball --- Saison 2018 2019 --- Testspiel / Freundschaftsspiel: 1. FC Nürnberg Club FCN - FK Usti nad Labem --- Foto: Sport-/Pressefoto Wolfgang Zink / DaMa --- ....Jubel / Freude / Torjubel nach Tor zum 3:0 - Edgar Salli (7, 1. FC Nürnberg / FCN ) Timothy Tillman (37, 1. FC Nürnberg / FCN ) Yuya Kubo (14, 1. FC Nürnberg / FCN ) Mikael Ishak (9, 1. FC Nürnberg / FCN ) jubelt freut sich - Torschütze: Edgar Salli (7, 1. FC Nürnberg / FCN )
25 / 25
24. Wir haben den Club

24. Sport, war da nicht noch was? Achja, stimmt. Den Club haben wir ja auch noch. © Sportfoto Zink / DaMa