14°

Dienstag, 02.03.2021

|

Ausflugsverkehr in Unterfranken: Polizei weist 200 Autos zurück

Andrang sei noch immer zu groß gewesen - 17.01.2021 11:14 Uhr

Der Andrang der Tagesausflügler sei zu groß gewesen. Die Tagestouristen seien teilweise überregional angereist. Zu Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz sei es aber nicht gekommen. Gegen Nachmittag wurde die Sperre wieder aufgehoben.


15-Kilometer-Radius für Hotspots: Was Sie dürfen - und was nicht


Auch die Bayerische Rhön war am Samstag laut Polizei gut besucht, dort seien aber meist lokale Ausflügler unterwegs gewesen. Die Menschen hielten sich nach Informationen der Beamten an die bestehenden Corona-Regeln.


Ski-Chaos im Harz: Volle Parkplätze und Staus


In der Region nahe dem Würzburger Haus im unterfränkischen Landkreis Bad Kissingen kam es am Samstag zu einem Unfall: Ein 15-Jähriger Snowboarder sprang über eine selbstgebaute Schanze und verletzte sich dabei am Ellenbogen. Der Junge wurde in ein Krankenhaus geflogen.

06.01.2021, Bayern, Bischofsmais: Fahrzeuge von Ausflüglern parken nahe dem Skigebiet am Großen Arber. Die besonders beliebten Ausflugsregionen im Freistaat wappnen sich mit Blick auf den Feiertag und das anstehende Wochenende für den Fall eines weiteren Besucheransturms. Foto: Armin Weigel/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

06.01.2021 © Armin Weigel, dpa



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region