Donnerstag, 19.09.2019

|

Auto schleudert in Solarfeld: 21-Jähriger stirbt auf A3

Beifahrer wurde schwer verletzt - Gutachter hinzugezogen - 23.08.2019 08:20 Uhr

Wie die örtliche Polizei am Freitag berichtete, kam das Auto mit hoher Geschwindigkeit gegen 22 Uhr zwischen den Anschlussstellen Rosenhof und Wörth-Wiesent von der Fahrbahn ab und schleuderte eine Böschung hinab. Anschließend durchbrach der BMW einen Wildschutzzaun, überschlug sich und landete auf dem Dach in einem Solarfeld. Der 21-jährige Fahrer war sofort tot. Sein 24 Jahre alter Beifahrer kam erst außerhalb des Fahrzeugs wieder zu Bewusstsein und alarmierte die Polizei.

Der Beifahrer kam mit schweren, jedoch nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Klinikum nach Regensburg. Die Staatsanwaltschaft hat einen Gutachter hinzugezogen. Er führte eine Blutentnahme durch und stellte das Unfallauto sicher. Ob ein anderes Fahrzeug an dem Unfall beteiligt war, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen, so die Polizei. Die Autobahn musste bis 2.50 Uhr teils gesperrt werden.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs werden Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 0941/506-2921 bei der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

jm

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region