Bildungsprogramm erweitert

Ab März: Neuer Schwerpunkt in der Landwirtschaftsschule Uffenheim

7.1.2022, 09:57 Uhr
Die „BiLa-Module“ richten sich an Landwirte mit abgeschlossener Ausbildung.

Die „BiLa-Module“ richten sich an Landwirte mit abgeschlossener Ausbildung. © via www.imago-images.de, imago images/Countrypixel

Die „BiLa-Module“ sind je nach Interesse und Bedarf einzeln buchbar. Speziell dieses Modul steht auch Landwirten mit abgeschlossener Ausbildung offen, die ihre Kenntnisse rund um den ökologischen Landbau intensivieren wollen beziehungsweise die eine Umstellung in Erwägung ziehen. Geplant ist unter anderem der Besuch zweier Öko-Betriebe, eines Milchvieh- und eines Ackerbaubetriebs im Landkreis, um aus erster Hand Informationen über die unterschiedlichen Produktionsbedingungen zu erhalten und sich vor Ort austauschen zu können, informiert Schulleiter Norbert Pfeufer.

Besondere Vorkenntnisse sind ihm zufolge nicht notwendig. Bei entsprechendem Interesse ist geplant, regelmäßige Praxiseinheiten in kleineren Gruppen anzubieten, um den Teilnehmenden vegetationsbegleitend einen Eindruck über den ökologischen Landbau im Laufe des Jahres zu vermitteln. In den theoretischen Teilen werden gleichermaßen Schwerpunkte beim Pflanzenanbau und der Tierhaltung behandelt. Das Kursprogramm des „Öko-BiLa“ beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürth-Uffenheim richtet sich an Interessierte aus ganz Mittelfranken. Zum Auftakt geht es am Freitag, 11. März 2022, um den Markt und Grundsätze des Ökolandbaus.

Anmeldungen sind bereits möglich, online unter www.weiterbildung.bayern.de. Weitere Termine sind Samstag, 12. März, mit dem Schwerpunkt tierische Erzeugung und Freitag, 25. März, zum Thema pflanzliche Erzeugung. Ansprechpartner bei Fragen zum Bildungsprogramm Landwirt ist Hermann Willfarth, er ist telefonisch unter der Nummer 09842/2081204 erreichbar, per E-Mail unter poststelle@aelf-ful.bayern.de. Wer sich konkret für eine Umstellung auf den ökologischen Landbau interessiert, kann auch die Möglichkeit einer Einzelberatung durch das Amt für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten Fürth-Uffenheim wahrnehmen, Ansprechpartner sind Reinhold Weber unter der Telefonnummer 09842/2081244 und Nikolaus Ehnis unter 0911/997151223.

Keine Kommentare