22°

Montag, 16.09.2019

|

Bad Windsheim: ASB sucht Mitarbeiter

Arbeiter-Samariter-Bund wirbt um Mitarbeiter für Ganztagesbetreuung, Kindertagesstätte hat neue Räume bezogen. - 30.08.2019 15:00 Uhr

Das Netz für Kinder ist in Räume der Hospitalstiftung umgezogen. Dort wird gespielt, gebastelt und geforscht. Der Sieg beim Memory ist dem Jungen kaum noch zu nehmen. Den Vorsprung können die Erwachsenen (von links) Tanja Bauereiß, Erich Matthis und Daniela Ziegler nicht mehr aufholen. © Claudia Lehner


Der geplante Turnhallen-Neubau an der Hermann-Delp-Grundschule sorgte nicht nur wie berichtet im Stadtrat für Diskussionen, ob der Entscheidung Holz- oder Massivbauweise. Für den ASB und sein Netz für Kinder hat der geplante Abriss des Hausmeisterhauses einen Umzug bedeutet. Seit August werden Räume nahe der Hospitalstiftung genutzt, im Erdgeschoss des betreuten Wohnens in der Alten Brunnengasse. Drinnen ist alles eingerichtet, draußen fehlt noch ein Schild. Als Freifläche kann der Garten der Hospitalstiftung genutzt werden, mit dem auch eine Kooperation für gemeinsame Projekte zwischen Jung und Alt besteht. Im Wallgarten besteht ebenfalls die Möglichkeit, draußen zu toben. Aktuell sind vier Plätze frei. Maximal 15 können es in der Gruppe werden, in der – und das ist die Besonderheit der Einrichtung – Kinder von zwei bis zwölf Jahren gemeinsam betreut werden. Die Altersmischung ist bewusst Teil des Konzepts.

Ein Zimmer steht für das Spielen zur Verfügung, nebenan ist in der Kreativwerkstatt beispielsweise Basteln möglich, wie Daniela Ziegler, die Leiterin des Netzes für Kinder, erklärt. Außerdem können Schulkinder ihre Hausaufgaben machen. Für Kleinkinder gibt es einen Extra-Raum zum Wickeln.

Die Betriebserlaubnis gilt vorerst für drei Jahre, wie Matthis auf WZ- Nachfrage sagt. Zwar sei dies wieder eine Zwischenlösung, aber eine gute. Mit den Räumen ist er zufrieden und auch die Kinder fühlten sich wohl. Wer sich das neue Domizil und das Konzept des Netzes für Kinder selbst anschauen möchte, hat dazu im Herbst die Gelegenheit. Es wird, wohl im Oktober einen Tag der offenen Tür mit Hüpfburg geben. Bisher konnten durch den Standort an der Delp-Schule Synergieeffekte für die Ganztagesbetreuung genutzt werden, auch beim Personal. Das geht nun nicht mehr. Dass nun aber weitere Unterstützer gesucht werden, habe vor allem damit zu tun, dass die Ganztagesklassen ausgeweitet werden, erklärt Matthis.

Das Hobby einbringen

Gebraucht werden an der Delp-Schule Mitarbeiter für Hausaufgabenbetreuung oder kreative und informative Projekte. An der Pastorius-Grundschule ist ebenfalls der ASB tätig, doch dort läuft die Betreuung laut Matthis stabil.

Eine besondere Ausbildung ist für den Einsatz in der Ganztagesbetreuung nicht gefordert. Der ASB bietet Schulungen für die Mitarbeiter an. Um bei den Hausaufgaben unterstützen zu können seien gute Deutschkenntnisse nötig und selbstverständlich sollte man gerne mit Kindern zu tun haben. Ansonsten ist es möglich, mit individuellen Fähigkeiten zu punkten. "Wir suchen Leute mit Talenten", sagt Matthis. Das kann ganz Verschiedenes sein, vom Malen bis zum Imkern.

Es geht dabei nicht um Vollzeitstellen, sondern um eine Nebentätigkeit. Zeitlich flexibel sollten die Interessenten sein, Arbeit ist auch tage- oder projektweise möglich, und nicht zwingend das ganze Schuljahr. Sich dort einbringen könnte man auch als Teil eines Freiwilliges Soziales Jahres oder Bundesfreiwilligendienstes. Bei beidem sind noch Bewerbungen beim ASB möglich.

Koordiniert wird die Ganztagesbetreuung von Daniela Ziegler und dem Netz für Kinder. "Ich freue mich auf viele interessante Leute", sagt Ziegler, die hofft, dass sich die Reihen in der Ganztagesbetreuung sehr bald füllen.

InfoWer Interesse hat, an der Ganztangesbetreuung mitzuwirken, kann sich beim ASB per Telefon (09841/66 90-0) oder E-Mail (gts@asb-die-samariter.de) melden. 

CLAUDIA LEHNER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim