Dienstag, 26.01.2021

|

Bad Windsheim: Nun sicher keine Böller zu Silvester

Landratsamt erlässt Verbot zum Abbrennen von Pyrotechnik an Silvester und Neujahr - 30.12.2020 17:45 Uhr

Das Landratsamt hat entschieden: Kein Feuerwerk und auch sonst keine Pyrotechnik in der Kurstadt.

30.12.2020 © Bernhard Kisch


Landrat Helmut Weiß blieb dabei: Das Böllern wird im Kreis zum Jahreswechsel auch auf Privatgrund verboten sein. Die Allgemeinverfügung hat das Landratsamt am Mittwoch veröffentlicht.

Damit blieb es bei der Ankündigung, die das Amt am Dienstag der WZ gegenüber gemacht hatte: Landrat Weiß bleibe "konsequent". Am Dienstag hatte die Neustädter Behörde die Verfügung gestoppt, nachdem der Bayerische Verwaltungsgerichtshof eine analoge Bekanntgabe der Stadt Augsburg zum Verbot von Abbrennen von Feuerwerk auf Privatgrund gekippt hatte.

Hintergrund sei, dass zum Jahreswechsel sich die Zahl der Notfälle, die in den Kliniken landen, meist verdopple. Menschen mit für Silvester typischen Verletzungsbildern aus ganz Mittelfranken würde in der Nacht meist im Ballungsraum Nürnberg intensivmedizinisch versorgt werden müssen, erläuterte das Landratsamt Ansbach dazu am Dienstag.

In Nürnberg seien die Intensivstationen wegen Corona aber bereits überlastet, deshalb wolle man mit dem Verbot einen Kollaps verhindern. Das Böllerverbot gilt am Donnerstag und am Neujahrstag. Das Abbrennen von Pyrotechnik ist komplett verboten, ebenfalls das Mitführen pyrotechnischer Gegenstände außerhalb von Privatgrund.

bl

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim, Neustadt/Aisch, Bad Windsheim