Donnerstag, 15.04.2021

|

Bis der Sprit ausgeht: Illegale Spritztour mit Radlader

In Meinhardswinden blieb der Radlader mangels Kraftstoff liegen - 31.08.2020 12:46 Uhr

Die Zeugin teilte die Tat am Sonntag gegen 10.30 Uhr der Polizei mit. Der 18- und der 22-Jährige hatten sich wohl Samstag gegen 21 Uhr auf dem Gelände einer Baufirma in Ansbach in den Radlader gesetzt und fuhren über Schalkhausen nach Leutershausen. Dann kehrten sie, als laut Polizei die Tankanzeige nur noch wenig Sprit anzeigte, um. In Meinhardswinden blieb der Radlader mangels Kraftstoff liegen.

Da einer der beiden die Zeugin verständigte und ihr von ihrem Ausflug erzählte, machte diese sich mit weiteren Bekannten auf die Suche nach ihnen. Als sie diese gefunden hatten, verständigte sie die Polizei. Diese Gelegenheit nutzten beide, um davonzulaufen. Während der Ältere in einem angrenzenden Waldstück gefunden und vorläufig festgenommen werden konnte, blieb die Fahndung nach dem 18-Jährigen zunächst erfolglos. Um 19.45 Uhr fanden Polizisten den Mann in der Nürnberger Straße.

Wie die beiden an den Originalschlüssel für den Radlader im Wert von 90 000 Euro gelangen konnten, muss noch ermittelt werden. Gegen beide junge Männer wird unter anderem wegen Hausfriedensbruch, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

 

sb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim, Ansbach, Bad Windsheim