Mittwoch, 14.04.2021

|

Britische Mutation im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim bestätigt

Mutations-Analysen haben Hinweise auf die britische Virusmutation im Landkreis ergeben - 26.02.2021 13:17 Uhr

Eine Vollsequenzierung ist mittlerweile nicht mehr vorgeschrieben.

28.01.2021 © Foto: imago images/Alexander Limbach/Montage NN


Bei 20 positiven Corona-Fällen - Stand vom1. März - sei mittlerweile durch eine Mutationsanalyse die Variante B.1.1.7 im hiesigen Landkreis festgestellt worden.

Damit hat sich die Anzahl seit der Meldung des Landratsamtes vom 5. Februar noch einmal deutlich erhöht, als zunächst sechs Fälle aufgetreten waren. 

Laut Angaben von Landratsamtssprecher Bastian Kallert gehe die Behörde davon aus, dass „seitens des beauftragten Labors im Falle eines positiven Testergebnisses grundsätzlich auch eine Mutationsanalyse vorgenommen wird“.

ia

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bad Windsheim