16°

Dienstag, 04.08.2020

|

Delpschule: Zugang zur alten Turnhalle nicht möglich

Sportvereine sind auf Hallenkapazität angewiesen. - 07.07.2020 14:00 Uhr

Am Eingang zur Halle (hinten Bildmitte) ist kein Durchkommen, zumal Personen eine Möglichkeit zur Desinfizierung haben müssten. © Foto: Bastian Lauer


Normal stehen Vereinen vier Hallen zur Verfügung: die der Delp- und Pastorius-Grundschulen, die des Gymnasiums und die am Schulzentrum. Die beiden letzteren sind vom Landratsamt nicht freigegeben. Blieben die Grundschulen, die in Trägerschaft der Stadt sind.

Bitter: Der Stadtrat hatte sich 2019 bewusst dafür entschieden, die Turnhalle der Delpschule an anderer Stelle neu zu bauen, um in der Bauphase die alte weiter nutzen zu können. Dass die Baugrube aber direkt bis an den für die Öffentlichkeit bestimmten Hallenzugang heranreicht, hat offenbar niemand bedacht. Verschiedene Gruppen des TV 1860 Bad Windsheim und die Kampfsportler des Diamond Gym haben damit Pech gehabt. Der Zutritt über den Haupteingang der Schule ist für Außenstehende nicht möglich, das habe sicherheitsrechtliche Gründe, erklärt Bürgermeister Jürgen Heckel auf Nachfrage.

Fabian Mohr als Vorsitzender des TV 1860 und die Verwaltung hatten sich deshalb zusammengesetzt und einen Belegungsplan für die einzig übrige Halle der Pastorius-Schule gestrickt. Laut Heckel habe das "perfekt funktioniert", mit der Lösung seien beide Seiten sehr zufrieden. Fabian Mohr war anfangs "sehr erbost" über die Entwicklung gewesen, betont er. Einige Vereinsmitglieder denken weiterhin so, sagt er. Aber es bleibe nun nichts anderes übrigen, als sich mit den Gegebenheiten zu arrangieren. "Wir müssen damit leben."

bl

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim