Einbruch in Marktbude: Diebesgut lagert in gestohlenem Einkaufswagen

12.2.2021, 11:17 Uhr
Durch eine Zange am Tatort konnte nun ein Fall aufgeklärt werden.

Durch eine Zange am Tatort konnte nun ein Fall aufgeklärt werden. © Daniel Karmann (dpa)

Rückblick: Ein zunächst Unbekannter hatte sich durch Aufhebeln einer Seitentür Zugang zur der Bude am Würzburger Tor verschafft und hochwertige Weine, mit Lebensmitteln gefüllte Geschenkkörbe sowie eine Sound-Anlage im Gesamtwert von rund 2000 Euro gestohlen.

Nachforschungen zu einer am Tatort gefundenen Zange führten zum Durchbruch. Ein Handwerksbetrieb erkannte das Werkzeug, das ein früherer Mitarbeiter nach seinem Ausscheiden mitgenommen hatte.

Auf richterliche Anordnung wurde dessen Wohnung durchsucht: Vor allem im Kühlschrank und im Schlafzimmer wurden die Beamten fündig. Von einigen der "guten Tropfen" fanden sie allerdings nur noch das Leergut vor. Auch das "Tatfahrzeug" konnte sichergestellt werden: Der 24-Jährige räumte ein, einen Einkaufswagen eines Supermarktes entwendet zu haben. Der Wagen war zwischenzeitlich zu einem Lagerregal umfunktioniert.

Da bei der Durchsuchung zudem Reste illegaler Drogen vorgefunden wurden, wird nun Strafanzeige wegen Einbruchdiebstahls und eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz erstattet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.