17°

Samstag, 24.08.2019

|

Farbenfroher Funke springt über

Die Kanapee Street geht mit vollen Sitzreihen und begeisterten Künstlern einher. - 29.07.2019 11:42 Uhr

Nicht immer ein leichtes Unterfangen ist es für die Mitglieder der Gruppe La Fantasia, sich auf Stelzen durch die zahlreichen Besucher der Kanapee Street einen Weg zu bahnen. © Foto: Frank Wiemer


Die Musiker waren in diesem Jahr bereits beim Volksfest in Nürnberg unterwegs, sorgten für musikalische Ausrufezeichen während des City-Laufs in Ansbach und beim Altstadtfest in Weißenburg. Die Kanapee Street in Bad Windsheim aber hat laut Thomas Seiferlein bei den Batukeros einen besonderen Stand, "das ist so ein Highlight bei uns". Abgehakt, dass das Wetter just kurz nach der Ankunft der Musiker in Bad Windsheim drohte, umzuschlagen.

Sabine Hahn, Veranstaltungsleiterin der Kur-, Kongress- und Touristik-GmbH hatte "natürlich" die Wetterprognosen im Vorfeld verfolgt, wirklich Sorge aber hatte sie nicht, wie sie betonte. Im Gegenteil, sorgten doch die wenigen Tropfen am frühen Abend für ein bisschen Abkühlung, wie sie fand. Tatsächlich füllten sich die Innenstadt-Straßen nach hitzebedingt etwas verzögertem Auftakt rasch, ob es nun die Neugierde auf die vielfältigen Aktionen war oder die Erinnerung an die letztjährige Kanapee Street, die ebenso zum Besuchermagneten geworden war, wie die in den Jahren zuvor.

Mit dem Thema Vermischung der Sinne gingen an verschiedenen Bühnen der Stadt Musikerlebnisse einher, die nicht nur zum Hören anregten, sondern auch zum Fühlen. Wo sportliche Aktivitäten angeboten wurden wie Zumba, Straßentennis und Streetbasketball, durfte angesichts der Hitze das Schmecken in Form von Getränken nicht weit sein. Begeistert war Hahn von der Vielfältigkeit des Programms, das selbst in den Ausläufern des Festgeschehens wie etwa an der Alten Weed für voll besetzte Kanapees und Sitzbänke sorgte. An verschiedenen Ecken konnten sich Kinder mit Straßenmalkreide kreativ austoben, wurden im Zeichen des Volksbegehrens Artenvielfalt – Rettet die Bienen Samenbomben verteilt, die spätestens im kommenden Jahr etwas für das Auge sind mit ihren bunten Blumen.

Aber auch Gemeinschaftsaktionen gab es, so wurden im Zeichen des 100. Jubiläums der Kunstschule Bauhaus in der Rothenburger Straße Holzklötze mit individuell gemischten Rot-, Gelb- und Orangetönen bemalt zu einem großen Gesamtkunstwerk verbaut. Derart viel gab es zu entdecken, dass selbst kurz vor dem offiziellen Ende immer noch etliche Plätze besetzt waren. Die Stelzenläufer von La Fantasia, die, egal wo sie auftraten, die Blicke auf sich zogen, zeigten sich zum Abschluss ihres Auftritts, der angesichts der Temperaturen und des Straßenpflasters zur Herausforderung geriet, ebenfalls begeistert von der Atmosphäre, erzählte Sabine Hahn.

"Das ganze Flair ist richtig schön", attestierte auch Thomas Seiferlein der gemeinsamen Veranstaltung von KKT und Unternehmer vereint für Bad Windsheim. Die Verbindung der warmen Temperaturen, des Ambientes und der begeisterungsfähigen Besucher hätten einfach gepasst, "es war der Hammer". Weitere Bilder finden Sie auf Seite 6. 

CHRISTINE BERGER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim