Franken-Therme als Photo-Sole-Zentrum

22.7.2020, 11:00 Uhr
Photo-Sole-Therapien kehren zurück: Mit der Kombination aus ärztlicher Behandlung, Licht in Form von Bestrahlungen sowie Bädern im solehaltigen Wasser soll in Zukunft in der Bad Windsheimer Franken-Therme wieder Patienten mit Hautkrankheiten geholfen werden.

Photo-Sole-Therapien kehren zurück: Mit der Kombination aus ärztlicher Behandlung, Licht in Form von Bestrahlungen sowie Bädern im solehaltigen Wasser soll in Zukunft in der Bad Windsheimer Franken-Therme wieder Patienten mit Hautkrankheiten geholfen werden. © Archiv-Foto: Stefan Blank

Geleitet wird die Praxis von Dr. Kirsten Kramer, die Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten mit eigener Praxis mit den Schwerpunkten klassische Dermatologie, Allergologie und Phlebologie in Nürnberg ist. Die Zusammenarbeit sei bisher "sehr vertrauensvoll und gut" gewesen, berichtet Bernasco. Kramer wolle alle gewohnten Leistungen einer Hautarztpraxis anbieten und eben Photo-Sole-Therapie mit einem Ganzkörper-Bestrahlungsgerät.

Bisher war stets nur von einer Facharztpraxis die Rede, für die am Donnerstag der Spatenstich folgen soll. Die Verantwortlichen befürchteten, ein Hautarzt könnte sich im, in diesem medizinischen Bereich als unterversorgt geltenden, Landkreis, speziell in Bad Windsheim, niederlassen und die Pläne, die seit Amtsantritt von Kurdirektor Bernasco vorangetrieben wurden, durchkreuzen. Die Anzahl an niedergelassenen Hautärzten ist regional beschränkt, in Bad Windsheim gibt es seit der Schließung der Praxis von Dr. Lothar Wittwer nun gar keinen Hautarzt mehr.

Als besonderen Vorteil für die Therapie sieht Mike Bernasco die unterschiedlichen Becken in der Franken-Therme mit Solegehalt von 1,5 bis 26,9 Prozent. Die Ärzte könnten Therapiepläne optimal abstimmen. "Und die Atmosphäre in der Therme ist natürlich eine ganz andere als in einem kleinen Becken in einer Praxis oder Klinik." Die Patienten können vom Behandlungszimmer direkt in die Therme hinübergehen und für die Lichtanwendung wieder zurück.

Für Patienten soll es spezielle Angebote geben. Die Therapie, die es teils auf Rezept, aber auch für Selbstzahler gibt, dauert meist mehrere Wochen. Übernachten sei im Hotel, einer Ferienwohnung oder auch auf dem Reisemobilhafen möglich. Bad Windsheim soll sich so zu einer attraktiven Anlaufstelle für an Neurodermitis oder Schuppenflechte leidende Menschen entwickeln. Austausch von Gleichgesinnten und Aufklärungsarbeit kann sich Bernasco auch in Kooperation mit der auf Dermatologie spezialisierten Frankenland-Klinik, in der Photo-Sole-Therapie angeboten wird, vorstellen, auch separate Badezeiten.

Keine Kommentare