Ex-Partner festgenommen

Frauenleiche in Bad Windsheim gefunden: Obduktion soll mögliches Verbrechen klären

29.11.2021, 10:13 Uhr
Ein Pulk von Schaulustigen und Verwandten stand vor dem Mehrfamilienhaus in Bad Windsheim. Das USK rückte an.

Ein Pulk von Schaulustigen und Verwandten stand vor dem Mehrfamilienhaus in Bad Windsheim. Das USK rückte an. © NEWS5 / Weddig, NEWS5

Es begann mit einem Anruf kurz nach 14.30 Uhr bei der Windsheimer Polizei. Ein Mann meldete sich bei der örtlichen Inspektion, gab an, dass etwas "Schlimmes passiert" sei, wie das Präsidium Mittelfranken auf Nachfrage erklärte. Als eine Streife an der gemeldeten Adresse in der Bodenfeldstraße ankam, trafen die Beamten auf den 41-Jährigen und eine leblose Frau mit schweren Verletzungen. Sie starb in der Wohnung, das bestätigt das Präsidium. "Sie ist wohl einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen", sagte ein Sprecher.

Die Polizei sperrte den Tatort ab. 

Die Polizei sperrte den Tatort ab.  © NEWS5 / Weddig, NEWS5

Der 41-Jährige gilt als dringend tatverdächtig, er wurde noch am Sonntagabend festgenommen. "Das Motiv und der Ablauf der Tat sind im Moment noch unklar", sagte ein Polizeisprecher. Auch zu den Verletzungen der Frau machte das zuständige Präsidium zunächst keine genaueren Angaben. "Bei dem Mann handelt es sich wohl um den Ex-Ehepartner, aber die aktuellen Beziehungsverhältnisse sind noch nicht zu hundert Prozent klar."

Während der Tat war auch ein erst Monate altes Kleinkind in der Wohnung. Es wurde erst von der Polizei in Obhut genommen, inzwischen ist es bei Verwandten der Familie untergebracht, teilt das Präsidium mit.

"Emotionale Stimmung" am Tatort

Weil sich unmittelbar nach dem Gewaltverbrechen mehrere Dutzend Menschen vor der Wohnung in der Bodenfeldstraße am Stadtrand von Windsheim trafen, rückte das Unterstützungskommando (USK) an - die Beamten verhinderten, dass Menschen den Tatort in dem Mehrfamilienhaus betraten. Die Polizei spricht von einer "emotionalen und aufgeheizten Stimmung", in dem Pulk seien mehrere Verwandte, Freunde, aber auch Schaulustige gewesen. Die Windsheimer Polizei musste zwischenzeitlich einen Mann in Gewahrsam nehmen, der besonders aggressiv war.

Die Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen, die Spurensicherung riegelte den Tatort ab. Am Montag gaben die Beamten bekannt, dass eine Obduktion der Leiche durchgeführt werden soll, um die Hintergründe der Tat aufzuklären. Auch der Tatverdächtige wird wohl am Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 29.11.2021 um 10.16 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.