24°

Donnerstag, 09.07.2020

|

In Altheim große Karrieren gestartet

AZK-Galerie ein zauberhaftes Geschichtsbuch – Gala im KKC
- 29.01.2020 15:04 Uhr

Bei einer großen Gala zum 80, Geburtstag wird Karlo Reichel, alias „Mosche Karlo“ ein weiteres Teil in sein Lebensmosaik fügen. © Harald Munzinger


Seinen runden Geburtstag mit einer Gala im "KKC" zu feiern, haben Bad Windsheims Bürgermeister Bernhard Kisch und Kurdirektor Mike Bernasco den "einzigen, letzten und deshalb größten maghrebinischen Zauberkünstler, wo gibt überhaupt auf der ganzen Welt" eingeladen. Eine Idee, die auch Freunde "bezaubernd" fanden und mit ihm eine "Zauber-Varieté-Gala" gestalten werden, die bereits jetzt mit dem Vorverkauf auf "reservix" eingestellt ist.

Das Publikum verzaubern werden Anne Klinge, die ihr "Fußtheater" erstmals in Karlo Reichels legendären "Altheimer Zauberkeller" am Rande einer Veranstaltung "getestet" hatte und heute damit weltweit begeistert. International renommierte Künstler kommen zudem mit den Einrad-Artisten "farellos" aus Berlin sowie mit den "zaubertriXXern" als Deutsche Meister der Großillusion nach Bad Windsheim. Mit "Cartini" ist einer der magischen Lebensbegleiter von "Mosche Karlo" mit von der Partie und mit Alexander Lehmann führt - begleitet am Flügel von Tastenzauberer Thomas Fink - ein Meister der Illusionen durch die Gala mit einem vom "Mosche Karlo" geheimnisvoll angekündigten Flug zum Mond. Wenn an diesem Abend Karlo Reichel ein Teil in sein Lebensmosaik fügt, könnten die zahllosen anderen die Geschichte des Mannes erzählen, der in der Region Kulturgeschichte geschrieben hat und dafür vom Bezirk besondere Anerkennung erfuhr. Und der auch im Magischen Zirkel Deutschlands" als Träger der Ehrenmedaille in Silber hohes Ansehen genießt. An die vielen namhaften Gäste, die 35 Jahre im "Altheimer Zauberkeller" im wahrsten Sinn des Wortes "große Kunst auf klein(st)er Bühne" boten, erinnern dort heute Bildergalerien auch an Sternstunden großer Zauberkunst und Musik, Varieté, Kabarett oder Theater. Dies alles in einer ebenso einmaligen Atmosphäre wie Gastfreundschaft von Brigitte Busch-Reichel und Karlo Reichel, denen ein in Deutschland einmaliger zauberhafter Keller ins Gästebuch geschrieben ist.

Bilderstrecke zum Thema

Zauberer Mosche Karlo zieht Neustädter in seinen Bann

Die zahlreichen Teile im Mosaik des Lebens des maghrebinischen Zauberers "Mosche Karlo" lassen Erinnerungen an Sternstunden großer Kunst auf kleinen Bühnen wach werden.


Vom AZK zu internationaler Karriere

In diesem wurzeln enge Freundschaften des maghrebinischen Magiers - mit der zivilen Diplomhandelslehrer-Laufbahn vom Referendar zum Studiendirektor - mit vielen im "AZK" zu internationaler Karriere gestarteten Zauberern und Varieté-Künstlern. Diesen guten Beziehungen sollte die Region auch eine Reihe von Galas in Neustadt und Bad Windsheim mit Stars verdanken, die sie sonst wohl kaum erlebt hätte. So wie sich Karlo Reichel am magischen "10.10.20" über die Mitwirkung der "zaubertriXXer" freuen kann, die fachliche Berater für den Kinofilm "Ich war noch niemals in New York" waren und unter anderem die Illusion der "erscheinenden Miss Liberty" konzipiert hatten. Oder auf das Wiedersehen mit Anne Klinge und deren die Welt faszinierendem Fußtheater.

Ellenlanges Erinnerungsband

Eine schier endlose Reihe von Namen und besonderen Ereignissen ist an das Erinnerungsband des 1978 gegründeten "Altheimer Zauberkellers" geheftet, in dem nach 35 Jahren der letzte Vorgang mit der Entscheidung fiel, "aufzuhören, wenn es am Schönsten ist". Was aber nur für das kulturelle Kleinod im Aischgrund, nicht aber für den "letzten maghrebinischen Zauberer" gelten und dieser weiter der größte "wo gibt überhaupt auf der Welt", wie "Mosche Karlo" zur Marke weit über die Region hinaus werden sollte. Ausgelöst durch maghrebinische Geschichten von Gregor von Rezzori, die Karlo Reichel in jungen Jahren gelesen und im Freundeskreis gerne nacherzählt hatte.

Nach dem im AZK erloschenen Saallicht und den Spotlights auf die magische Nische im hektischen Weltgetriebe fügt Karlo Reichel weiter mit Galas und Auftritten zu vielfältigen Anlässen Teil um Teil in sein Lebensmosaik, fasziniert immer wieder etwa mit der "Zängelemethode bei der Kunst, das Licht auszumachen" oder begeistert mit besonderer Vorliebe Kinder. Viele Kapitel in "Mosche Karlos" zauberhafter Vita sind auch von seinem sozialen Engagement geprägt. So flossen immer wieder Überschüsse von Galas oder Honorare für Auftritte in eine riesige Benefizkasse. Nur einige Beispiele sind 6000 Euro, die im Jahr 2000 von der Gala im nagelneuen KKC an "Cap Anamur" oder 2010 ebenfalls von Bad Windsheim 2800 Euro nach Brasilien in das Projekt "Casa do Zezinho" von Susanne Schönwiese gingen.

Mit über 15 mitgestalteten Sommerfesten gehört "Mosche Karlo" zum Inventar der Camphill-Dorfgemeinschaft "Hausenhof" und von seinem Zauberkeller führten von Kindervorstellungen Benefizpfade zu Bosnien-Flüchtlingen ebenso wie zu Tschernobyl-geschädigten Kindern oder in ein SOS-Kinderdorf in Japan. Auch auf Reisen zauberte Karlo Reichel etwa für Hilfsprojekte in Ghana oder Namibia. Ob in der zentralen Aufnahmestelle Zirndorf oder bei Asylcafés im Landkreis wusste er zumindest für kurze Zeit Kinder magisch von Fluchterlebnissen abzulenken und "versteigerte" Auftritten kamen den "Sternstunden" oder dem Netzwerk "über Zaun und Grenze" zugute.

Zauberhafte Einstimmung

Nach eigener Schilderung schon 14-/15-jährig "im Varietébereich" seiltanzend, jonglierend, zaubernd oder als Clown aktiv, ist Karlo Reichels Liebe zum Varieté geblieben, das denn auch immer wieder in die Zaubergalas einfließt. So auch am "10.10.20", wenn sich um 19 Uhr im KKC der Vorhang öffnet, "Bad Windsheim staunt und sich der Landkreis wundert". Für Staunen und Wundern werden zuvor schon Reichels Freunde aus dem "Magischen Zirkel" im Foyer mit zauberhafter Einstimmung auf den Abend sorgen. Der Kartenvorverkauf hat an allen Reservix-Stellen begonnen.

Harald. J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt, Altheim